Bushido bei „3nach9“

by Torsten on 25. Januar 2008 · 5 comments

in Kraut und Rüben, Musik, Politik

Bushido ist augenblicklich in der 3nach9-Talkshow zu Gast, wenn der Niedergang der TV-Kultur weiter Bestand hat, könnte Mario Barth demnächst Tracks auf arte moderieren und Dieter Bohlen den Weltspiegel. Immerhin durfte Bushido gefühlte fünfzig Mal „Nutten“ sagen, der Welt erklären, daß er sich um seine Mama kümmert und den eloquenten Durchblicker raushängen lassen. Widerspruch oder Konfrontation gab’s kaum, dabei wäre reichlich Gelegenheit dazu gewesen. Was waren das für Zeiten, in denen Fritz Teufel noch mit der Wasserpistole schoß … früher war eben doch alles besser. 😉

{ 5 comments… read them below or add one }

1 Torsten Januar 26, 2008 um 12:57
2 metawirt Januar 27, 2008 um 21:24

Ganz zu schweigen vom legendären Auftritt des Ton Steine Scherben Schlagzeugers…:

Antworten

3 Torsten Januar 27, 2008 um 21:38

… und die Mikros brauchte er für die Jugendlichen … grandioser Auftritt!

Antworten

4 Der Metawirt Dezember 3, 2008 um 11:00

Da war ich letztens im riesigen Berliner Apple-Laden (Gravis), um mir diverse Laptoptaschen anzusehen. Ich wunderte mich noch, als ich sah, dass davor 3 große AMG-getunte Mercedes-Benz (…so mit 2×2 Auspuffrohren und ähnlichen Peinlichkeiten) standen. Noch auf die Schüsseln für/von (neu)reiche(n) Proleten glotzend ging ich weiter zu der Eingangstüre, die sich automatisch öffnete.
Und rate mal, wer da plötzlich direkt vor mir stand?

…Im Laden für „schwule Studenten“ und andere „Pussis“(!)

Antworten

5 Torsten Dezember 3, 2008 um 11:12

LOL! Schade, daß Apple über die Jahre so hip geworden ist … Mitte der 90iger war man als Apple-User ja quasi Outlaw/Kommunist.

Was hat er denn gekauft, ich tippe mal auf iPod oder Macbook?! Und hat er jemanden, der die Geräte für ihn bedienen kann? 😈

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: