web analytics

Dota Kehr, die Kleingeldprinzessin

by Torsten on 10. Mai 2008 · 0 comments

in Musik

Hier sollte eigent­lich die ultima­tive Lobhu­de­lei auf die Klein­geld­prin­zes­sin Dota Kehr & ihre Stadt­pi­ra­ten stehen. Die Klein­geld­prin­zes­sin ist laut Wikipe­dia „eine Band um die Berli­ner Sänge­rin und Lieder­ma­che­rin Dota (Dorothea) Kehr. Gemein­sam mit ihrer Band, den Stadt­pi­ra­ten, hat sie seit 2003 sechs Alben einge­spielt und im Eigen­ver­lag veröf­fent­licht. Mit ihren zeitkri­ti­schen Texten und einer von Bossa Nova und Jazz beein­fluss­ten Musik haben sich Die Klein­geld­prin­zes­sin und die Stadt­pi­ra­ten mittler­weile einen hohen Bekannt­heits­grad erspielt. Platten­ver­träge hatte die Gruppe bisher ebenso abgelehnt, wie auch die Angebote von den Grünen, der Linkspartei.PDS und der SPD vor der Bundes­tags­wahl 2005 auf Partei­ver­an­stal­tun­gen zu spielen. Mittler­weile werden die Platten über Busch­Funk vertrie­ben, aber immer noch in Eigen­re­gie herge­stellt.“

Da es aber immer jeman­den gibt, der besser lobhu­deln kann als meine Wenig­keit, sei auf die beiden folgen­den Blogs verwie­sen:

http://dziuks-kueche.de/blog/2006/11/14/dota-kehr-die-kleingeldprinzessin/

http://dermorgen.blogspot.com/2005/11/kleingeldprinzessin-1.html

Unbedingt mal antes­ten, großar­tige Musik mit noch großar­ti­ge­ren Texten. Ich habe lang nicht mehr etwas derart gutes gefun­den, jetzt schon eines der Highlights des Jahres.

Hier gibt’s noch ein tolles Video von Dota solo:

{ 0 comments… add one now }

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: