Der gute Landfilm: There Will Be Blood

by Torsten on 11. August 2008 · 3 comments

in Der gute Landfilm

Heidewitzka! Ich muß mich erstmal wieder hinsetzen und tief durchatmen, nach dem Genuß von „There Will Be Blood“. Was für ein furioser Film!

Kurz zum Inhalt (Quelle: filmstarts.de):

Im Jahre 1898 gräbt der fleißige Daniel Plainview (Daniel Day-Lewis) nach Gold und wird auch fündig. 10 Jahre später hat er sich aufs Ölbohren verlegt und zieht gemeinsam mit Adoptivsohn H. W. (Dillon Freasier) durchs Land, um mittels cleveren Landkäufen neue Ölquellen zu erschließen. Eines Nachts begibt sich der naive Paul Sunday (Paul Dano) zu ihm und seinem Geschäftspartner Hamilton (Ciarán Hinds) und berichtet, unter der Erde des Grundbesitzes seiner Eltern seien schier unendliche Mengen an dem schwarzen Rohstoff vorhanden. Wie es sich herausstellt, hat der Unbekannte die Wahrheit gesprochen und Plainview wittert seine große Chance. Nahezu mühelos überzeugt er die Familie Sunday, ihm ihre Ranch zu verkaufen, einzig Pauls obsessiv religiöser Zwillingsbruder Eli (ebenfalls Paul Dano) ist widerwillig und verlangt eine Spende für die Kirche der Gemeinde. Kurz nachdem die Bohrarbeiten begonnen haben, kommt es zu einem folgenschweren Unfall, bei dem ein Arbeiter sein Leben und H.W. sein Gehör verliert. Die Befürchtungen des sich berufen fühlenden Eli scheinen bestätigt…

Auch hier spricht die Bördebehörde eine unbedingte Seh-Empfehlung aus: Exzellentes, erstklassiges Schauspielerkino mit einem alles an die Wand spielenden Daniel Day-Lewis. Wer Herrn Day-Lewis in „Gangs of New York“ schon überzeugend fand, wird hier mit einer noch intensiveren, beinahe übermenschlichen Leistung belohnt. Da macht das Zuschauen Freude. Allein die ersten 15 Minuten des Films – komplett dialogfrei und in grandiosen Bildern – sind das Eintrittsgeld (bzw. den DVD-Preis) wert. Noch ein kleiner Tipp: die deutsche Synchronisation nimmt leider einiges von der Stimmung. Im Original wirkt der Film noch viel heftiger. Am besten die deutschen Untertitel einschalten und insbesondere den Showdown in den letzten 20 Minuten im Original genießen. F-u-r-i-o-s!

Kino.de

There Will Be Blood bei filmstarts.de
There Will Be Blood – Offizielle Seite



{ 3 comments… read them below or add one }

1 jule wäscht sich nie August 10, 2009 um 19:50

Ach Mensch, den könnte ich auch mal wieder schauen..ist dir aufgefallen, dass der böse Bruder aus diesem Film der nihilistische Bruder aus Little Miss Sunshine ist? ein durchaus feiner Schauspieler.

Antworten

2 Torsten August 10, 2009 um 21:01

Verdammt, jetzt wo Du es sagst, tatsächlich! 💡

Antworten

3 jule wäscht sich nie August 10, 2009 um 21:13

ja solche Schwachsinnssachen fallen mir auf..und die wichtigen Dinge fallen durch wie beim Sieb. ausgezeichnet.

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: