type='text/css'> type='text/css'>

Meine Tante Margot aus Indianapolis hat Atomraketen im Keller!

by Torsten on 2. September 2008 · 3 comments

in Musik

Der Preis für den schönsten Bandnamen des Monats geht im September an Margot & The Nuclear So And So’s.

Die 8-köpfige (und 16-händige) Band aus Indianapolis in Indiana hat sich laut Bandleader Richard Edwards nach seiner Tochter Margot (er hat keine Tochter!) und seiner Begeisterung für US-Präsident Bush und dessen Aussprache des Wortes „nuclear“ benannt. In Wirklichkeit aber stammt der Bandname aus dem Film The Royal Tenenbaums, genauer nach dem Charakter „Margot“, dargestellt von Gwyneth Paltrow.

Der Sound der Band läßt sich am besten mit „Chamber Pop“ umschreiben, vergleichbar mit Indierockern wie Arcade Fire, The Decemberists oder The Shins plus eine kleine Prise Singer-/Songwriter à la Conor Oberst oder Paul Simon.

Zwei Songs des Debütalbums Dust Of Retreat von 2006 sowie diverse Live-Mitschnitte lassen sich kostenlos und legal hier herunterladen.

Das neue Album Animal! (Vinyl + Download) bzw. Not Animal! (Vinyl, CD + Download) erscheint Anfang Oktober auf Epic.


Margot & The Nuclear So And So’s
„Quiet As A Mouse“
vom Album The Dust Of Retreat



{ 3 comments… read them below or add one }

1 Basti September 2, 2008 um 13:59

Wow, erschreckend und ich dachte das die Leute in der Börde nur Trance und Schranz hören, jedenfalls sugerieren das die Vehikel mit örtlichen Kennzeichen denen ich häufiger begegne und die mich an ihrem Musikgeschmack teilhaben lassen!

Antworten

2 Torsten September 2, 2008 um 20:20

Dann kennst Du wohl die falschen Leute…

Antworten

3 Tobias September 3, 2008 um 12:27

Hallo Torsten,
besten Dank für deinen Tipp, ich habe das jetzt einmal eingefügt. und läuft sogar

Tobiass letzter Blogeintrag … Das scheint mir nicht ganz koscher zu sein

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: