type='text/css'> type='text/css'>

Sternzeichen: Slacker, Aszendent: Playboy

by Torsten on 28. November 2008 · 9 comments

in Kraut und Rüben

Nachdem mich sämtliche Online-Horoskope heute eindeutig zum Müßiggang aufgefordert haben, war ich folgsamer Staats- bzw. vielmehr Sternbürger und habe den Anordnungen bisher Folge geleistet. Nicht, daß ich an den Scheiß glauben würde (ach, ich doch nicht!!!), aber wenn man so charmant aufgefordert wird, sollte man der Aufforderung auch nachkommen. Besonders wenn sie beeinhaltet, rein nichts zu tun, aber auch wirklich gar nichts. Müßiggang is the new Tagesgeschäft, Gammeln ist ‚das neue Ding aus USA‘ und Füßehochlegen is the new Trendsportart! Mal sehen was meine Chefin nachher dazu sagt …

Apropos, eine Frage die mich seit 2 Tagen beschäftigt:

Vermutlich existiert das Phänomen schon länger, aufgrund meines beschränkten Aktionsradius und meinem stark eingeschränkten Interesse an Trends häng ich wohl mal wieder hoffnungslos hinterher: Warum tragen junge Frauen/Mädchen plötzlich massenhaft Playboy-Klamotten, Playboy-Bunnies auf selbigen, Playboy-Ketten um den Hals und fahren auf Playboy-Fahrrädern in Bunny-Kostümen durch enorm un-glamouröse Fußgängerzonen?

Ich dachte immer, es ging um Frauenrechte, Ausbeutung, Degradierung und ein selbstbestimmtes Leben unserer anmutigen weiblichen Mitmenschen?! Was also soll der Scheiß bitte? Seid ihr so bekloppt und wißt es nicht besser oder ist das Galgenhumor? Am Ende gar Ironie? Vermutlich isses Dummheit.

Häschen in die Grube! That Bunny isn’t funny.

{ 9 comments… read them below or add one }

1 Jule wäscht sich nie November 28, 2008 um 14:11

Das ist vermutlich genauso wie mit den dicken Frauen die unbedingt rosa tragen müssen..das werde ich auch nie verstehen. Aber in köln sind es gerade statt playboy eher latexleggings und grunge karohemden, generell alles karo und strickjacken mit rautenmuster..jaja so sind die trends. Überflüssig. Ich steh auf anti-lookism.

Antworten

2 DifferentStars November 28, 2008 um 14:50

Eindeutig DUMMHEIT! 👿

Ich bekomm‘ eh das Kotzen wenn sich wieder mal irgendeine Sportlerin oder Schauspielerin für den Playboy auszieht und was von gesundem Verhältnis zum Körper und kunstvollen Fotos labert.

Der Playboy ist eine üble Wichsvorlage – die Frauen entwürdigend als willenlose Objekte zeigt.

Stilvolle Aktfotos sind was anderes. Ebenso wie stilloses Nacktbaden am Ostseestrand – da hab ich nichts dagegen (Zweiteres schon sehr genossen)!

Als Frau freiwillig ein Bunny um den Hals zu tragen (oder sonstwo) ist genauso chic wie Schwarzen goldene Sklaven-Fesseln zu verpassen.

Antworten

3 zora November 28, 2008 um 17:43

bunny-chic ist einfach der neue PUNK!

Antworten

4 Jens November 28, 2008 um 19:50

Das männliche Gegenstück trägt einen gestylten Iro und riecht zehn meilen weit gegen den Wind.  Aber noch besser sind dagegen die 40iger Männer mit Strähnchen im Haar, die gern so ein junges Playboy behangenes „Girl“ hätten, so kurz vorm „jetzt geht gar nix mehr!“ Da rollen sich bei mir auch die Fussnägel. Ja, die sind wirklich einfach nur doof.

Zum Thema Trend, hast Du schon die neue Platte? Hätte ich gern mal gehört.

Antworten

5 Torsten November 28, 2008 um 21:08

@ Jule: „Dicke Frauen die Rosa tragen“, das erinnert mich sehr an unsere Vicky aus „Little Britain“. 🙂

@ DS: Der Sklaven-Satz ist sehr treffend. Ich verstehe diese freiwillige Degradierung nicht. Stempelt frau sich mit einem Playboy-Bunny nicht selbst zum Sexobjekt ab? Oder wenigstens zum Hirntoten? Wahrscheinlich sind wir mit dieser Wahrnehmung inzwischen in der Minderheit. 2000 Jahre Emanzipation waren offensichtlich für die Katz‘.

@ Jens: Mach mir keine Angst, nur noch 4 Jahre!!! 😉 Die neue Trend habe ich noch nicht, über Albumlänge fand ich die Band bisher eher anstrengend. Laß mich aber gern eines besseren belehren.

Antworten

6 Torsten November 28, 2008 um 21:09

@ Zora: Zuerst hab ich gedacht, Du willst mich verhohnepiepeln. Nach längerer Überlegung kam ich zum Schluß, daß Du eventuell Recht haben könntest. Jetzt bin ich noch beunruhigter, als ich es ohnehin schon war. Hack mein Weltbild in Scheiben und mach Grütze draus! 😉

Antworten

7 Jule wäscht sich nie November 28, 2008 um 23:07

So gesehen kann man ja alles zum neuen Punk machen..ich bleib beim alten Punk. Immer das Original, nie die Kopie.

Antworten

8 Jens November 29, 2008 um 14:22

Genau!

Antworten

9 kacknorris November 30, 2008 um 18:13

wenn ich die wahl habe zwischen einer super hochglanz kopie, echt witzig, saugut und ekletizistisch – und so nem so lala o.k. original. dann nehm ich doch lieber das original. punk ist es in dem moment eh nicht mehr, wo es massenhaft zum verkauf angeboten wird. wahrscheinlich wirds als „lipstickfeminismus“ verkauft. aber halt verkauft

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: