gigposters.com – Jetzt auch als Buch

by Torsten on 14. Januar 2009 · 7 comments

in Kraut und Rüben, Musik

Stunden über Stunden, Tage über Tage und Wochen über Wochen kann man sich auf gigposters.com rumtreiben, um dort die neuesten Geniestreiche diverser Designer zu begutachten. Auf der Website findet man Abbildungen von Konzerpostern aus dem Indie-/Punk-Bereich. Außerdem kann man dort selbst auch tauschen, kaufen oder verkaufen. Inzwischen ist die Seite zum großen Teil leider kostenpflichtig geworden (im Rahmen einer Premium-Mitgliedschaft), zum Gucken und Staunen muß man allerdings nix zahlen. Die Poster lassen sich z. B. nach Band oder Grafiker durchsuchen, checkt doch einfach mal das Artwork eurer Lieblingsbands. Es sind wirklich ganz famose Sachen dabei!

Im April erscheint das Buch Gig Posters Volume I: Rock Show Art of the 21st Century“, das die besten und schönsten Motive aus der Geschichte der Bandposterhistorie vereint. Das Buch kostet 40 Dollar plus Versand, ist also durchaus erschwinglich. Das Buch wird im Format 11×18 Inch (ca. 28×46 cm) erscheinen und 101 kleinformatige Poster zum Heraustrennen und Hunderte von Postern in Kleinabbildung beeinhalten. Ich leg schon mal ein wenig Geld zurück.

Für jede/n Interessierte/n hier ein paar meiner Lieblinge in loser Folge. Das Nick Cave-Motiv unbedingt vergrößern, absolut fantastisch!


{ 7 comments… read them below or add one }

1 Alex Januar 14, 2009 um 21:18

😯 Sehr schön das alles .. Brauch man nur auch mal genug Wohnraum um die Wände damit zu pflastern…

Antworten

2 Torsten Januar 14, 2009 um 21:28

… und Geld!

Antworten

3 Marcus Januar 15, 2009 um 08:10

Das Nick Cave Ding ist wirklich der Hammer!

Antworten

4 Andreas Januar 15, 2009 um 09:31

viel retro-krams 🙂
 
nick cave ist toll, hab von ihm aber schon ein poster (-chen) im flur hängen, den einzigen musiker in meiner wohnung der noch an der wand sein dasein fristet 🙂
 
mag keine ikonographie mehr in meiner wohnung :p

Antworten

5 Torsten Januar 15, 2009 um 12:24

@ Marcus: Gelle?!

@ Andreas: Ich mag Retro-Design. Sehr sogar! Und gegen „vernünftige“ Ikonographie is nix einzuwenden, darf nur nicht nach BRAVO-Postern aussehen. 😉

Antworten

6 jule wäscht sich nie Januar 15, 2009 um 20:24

Ach das ist ja wirklich mal ein Fest für die Synapsen und Augen..welch Kunstwerke. Und die haben ja wirklich zu fast jedem Künstler ein Poster. Ich werde das Buch wohl kaufen müssen. Und den Friseur dafür ausfallen lassen-der wäre im April wieder dran gewesen. But who needs haircuts. Mach ick eben anti lookism.

Antworten

7 Torsten Januar 16, 2009 um 07:31

Der Versand nach D soll 46 Dollar kosten, datt find ich dann doch ein wenig happig.  👿

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: