Partywissen (6)

by Torsten on 20. Februar 2009 · 14 comments

in Kraut und Rüben

Der Elefant ist das einzige Lebewesen mit vier Knien.

[Edit]Der Elefant hat sehr wahrscheinlich doch nur zwei Knie. Kacknorris‘ Argumentation ist schlüssig, für absolute Nicht-Biologen wie meine Person dennoch ein Buch mit sieben Siegeln. Wer’s genauer wissen will, soll Herrn Norris anrufen, seine Nummer steht in jedem guten Telefonbuch.
Der Titel „Partykönig des Monats Februar“ geht somit verdientermaßen an Herrn Norris. Glückwunsch!

{ 14 comments… read them below or add one }

1 Alex Februar 21, 2009 um 10:24

Das haut mich wirklich um … Aber.. Quellen!? Und welches Tier hat vier Ellenbogen?
Gibt es auch Insekten mit sechs Kniescheiben? Spinnen und was ist mit Hundertfüsslern?

Edit: Da fällt mir noch einer ein: Liegt das daran, dass sie Elfenbein haben? 😀

Antworten

2 Torsten Februar 21, 2009 um 10:29

Meine Partywissen-Quellen verrat ich nicht. Das ist alles nur geklaut, he ho, he ho!

Vier Ellenbogen hat die Tasmanische Ellenelster. Insekten haben keine Knie, die haben … ach was weiß ich, ich bin ja immerhin kein Fachmann! 😀

Antworten

3 kacknorris Februar 21, 2009 um 13:22

sorry, da muss ich jetzt aber klugscheissern. als der elefant in der schule durchgenommen wurde, war ich zwar krank aber trotzdem:
bei den vorderen/oberen Gliedmassen sind die Gelenke vom rumpf her schulter, ellenbogen, handgelenk, fingergelenke. das Knie beugt nach vorne, der ellenbogen nach hinten. auf http://www.rudolf-reiser.de/reisen/reisen_nam2003/elefant.jpg  gibt es ein bild eines elefanten, auf dem man seinen ellenbogen sehr gut erkennen kann. die schulter des rechten vorderbeins befindet sich auf diesem bild etwa hinter dem ohr, der ellenbogen auf der höhe des grossen steins im hintergrund und das handgelenk knapp über dem wasser. bei vielen tieren, vor allem bei zehengängern wie rinder oder schweinen wird oft das handgelenk als ‚knie‘ interpretiert, weil es bei diesen tieren weit weg von den zehenspitzen und nahe beim rumpf ist.

Antworten

4 kacknorris Februar 21, 2009 um 13:25

ähhhhhhhh…. JETZT funktioniert der link: http://www.rudolf-reiser.de/astro_erleb_nam2003.html … runterscrollen zum elefanten

Antworten

5 Tobias Februar 21, 2009 um 13:48

und was ist ein Tier mit nur einer Schamlippe?

Antworten

6 Tobias Februar 21, 2009 um 14:39

ein halbes Hähnchen 🙄

Antworten

7 jule wäscht sich nie Februar 21, 2009 um 14:45

also herr brehm würde sich im Grabe umdrehen..

Antworten

8 Torsten Februar 21, 2009 um 14:58

@ Kacknorris: Soviel Information, ich muß nachdenken. 🙄

@ Jule: Du sagst es.

Antworten

9 jule wäscht sich nie Februar 21, 2009 um 15:04

hier gehts doch nur ums partywissen..da fragt eh keiner nach details bei 2,8 im schacht.

Antworten

10 Torsten Februar 21, 2009 um 15:10

Die Details sind interessant, ich dachte, Du meintest das Huhn. Das jedenfalls meinte ich … ach, zu kompliziert. Ich bin raus. 🙄

Antworten

11 jule wäscht sich nie Februar 21, 2009 um 15:32

ich meinte auch das huhn..aber die kniediskussion ist für partywissen viel zu viel. aber wenn es euch jungs spass macht..:) weiter so.

Antworten

12 kacknorris Februar 21, 2009 um 16:23

also nochmal: knie knickt nach vorne, ellbogen knickt nach hinten. beim elefant (zehenspitzengänger – erläuft auf seinen nägeln!) wird das handgelenk für das knie gehalten, weil das knie so weit oben liegt (siehe foto), right!  🙂 das sind fakten, fakten. das rüstzeug für jeden partygast. also wenn euch mal jemand auf ner party erzählt, der elefant hätte 4 knie, dann ….

Antworten

13 kacknorris Februar 21, 2009 um 16:24

brehm war – heute gesehen – kein richtiger wissenschaftler sondern eher eine art geschichtenerzähler, fast eine art jean de la fontaine.

Antworten

14 Alex Februar 22, 2009 um 13:04

Das kommt davon, wenn man klaut ^^

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: