type='text/css'> type='text/css'>

Aus Böhmen kommt die Musik (sie ist der Schlüssel zum Glück)

by Torsten on 20. März 2009 · 24 comments

in Kraut und Rüben, Musik

Neulich (also gestern) war ich in Böhmen. Eigentlich wollte ich nur Bier und Knödel kaufen, hab dann aber total zufällig drei böhmische Handwerker getroffen. Den Václav Neckář, den Karel Štědrý und die Marta Kubišová. Wir haben ein Bierchen gezischt und uns unterhalten. Wir kamen schnell überein, das Böhmen schön ist und Handwerk goldenen Boden hat. Die drei legten auch gleich los: Der Václav hobelte das Holz, der Karel spielte mit den Schweinehälften und die Marta webte den ganzen Nachmittag bunte Tücher.

Da ich nicht so doof daneben stehen wollte, hab ich mich nützlich gemacht und gleich ein Video gedreht.

Vom Text habe ich leider nicht viel verstanden, da mein tschechisch über die Jahre ziemlich eingerostet ist. Falls sich unter den Lesern ein tschechischer Toningenieur befindet, so möge er sich bitte melden und übersetzen.

Dary nesem, meine Freunde! Auf das euch die Synapsen schmoren!



{ 23 comments… read them below or add one }

1 jule wäscht sich nie März 20, 2009 um 23:01

In Böhmen singen die Menschen noch fröhliche Liedchen während der anstrengenden Arbeit..da ist die Welt noch in Ordnung. Wir sollten uns ein Beispiel nehmen..auch du Torsten.haha

Antworten

2 Katka z Prostejova August 15, 2011 um 23:34

Blbce, ten clip je z roku 1968!!!

Antworten

3 Katka z Prostejova August 15, 2011 um 23:36

ale jak je videt,  nekterí pitomci se po 41 letech probudili…ha, ha…

Antworten

4 Katka z Prostejova August 15, 2011 um 23:38

wirklich zum totlachen…ha, ha…

Antworten

5 Jens Henschel März 21, 2009 um 07:03

T’schuldigung … ich habe bis 1:05 ausgehalten, aber dann war ich nicht mehr in der Lage meine Kopfhaltung aktiv zu kontrollieren.

Ich gehe mal eben zur Synapsenmassage.

Antworten

6 jule wäscht sich nie März 21, 2009 um 14:30

Jens musstest du ob der guten Laune so sehr mitwippen beim Liedchen? das versteh ich gut..hahahaha

Antworten

7 Alex März 23, 2009 um 09:38

Hm, Ohrwurm, jetzt muss ich es schon das zweite Mal hören und sehen.

Antworten

8 kacknorris März 23, 2009 um 18:35

die marta ist geil – musikalisch, danke!



Antworten

9 Torsten März 23, 2009 um 19:49

@ Jens: Immerhin, 1:05 min! Neue persönliche Bestleistung für ein Synapsen-Burner-Video! Glückwunsch!

@ alle: Ich find’s inzwischen auch ziemlich ohrwurmig und krieg’s nicht mehr aus meinem Brummschädel! Herr Norris hat Recht, die Marta kann wirklich ganz toll singen…

Antworten

10 Alex Juni 17, 2009 um 20:16

Danke liebe „Heute meistgelesen“-Box, damit ist mein Tag gerettet. Und, man müsste die Tonspur eigentlich mal als MP3 herauskopieren!

Antworten

11 Torsten Juni 17, 2009 um 20:17

Das Ding steht nur soweit oben, weil heute jemand nach „Aus Bremen kommt die Musik“ gegooglet hat, was mich zu einem kleinen Heiterkeitsausbruch brachte. Bremen! Bremen!! Bremen!!! :mrgreen:

Antworten

12 Alex Juni 17, 2009 um 20:19

Auch geil, die Stelle mit der Brille :mrgreen:

Antworten

13 Alex Juni 17, 2009 um 20:19

Der Tante Renate kommt glaube ich aus Bremen ❓ Aber sonst? Bremen!

Antworten

14 Schatten November 25, 2009 um 11:59

jaaa Bremen 🙂
 
nein mal im ernst, das ist ne absolut geile melodie 🙂 ich hab voll mitgewippt

Antworten

15 Alex November 25, 2009 um 19:51

Singt Václav bei 0:41 eigentlich „Guten Tag?“!

Antworten

16 Dieter "Maschine" Birr November 25, 2009 um 20:28

Klarer Fall für Oh, I’m feeling so Oma fiel ins Klo!

Antworten

17 Schatten November 25, 2009 um 20:45

hehe alex … ja man könnte es heraushören, vielen dank nun hör ich sicher nur noch das 🙂
oh wie schön die maschine surft hier herum, bitte schreib doch auch mal was bei mir 🙂
zack den song nochmal hier gehört und voll harmonisiert … so chic ich will den als mp3 *quängel*

Antworten

18 Alex November 26, 2009 um 18:52

Kann ich dir zukommen lassen, Herr Schatten 😉 Auf dem bekannten Weg. … willst du auch das tolle Lied von Jozin z Bazin, das die BB hier mal vorgestellt hat? Das hab ich auch mal als MP3 .. und höre es rauf und runter … 😎

Antworten

19 Torsten November 26, 2009 um 19:13

@ Alex: *Handheb! Anmeld!* Bütte Bütte!

Antworten

20 Schatten November 26, 2009 um 19:49

soooo geil … jetzt ist dauerrotation angesagt 🙂
 
danke @ alex 😀 !!!!!!!!!

Antworten

21 Herr Ackerbau Dezember 11, 2014 um 22:34

Schweinehälften? 1:23?

Antworten

22 Torsten Dezember 12, 2014 um 10:50

… die Zeiten waren früher rustikaler. Kein Tamtam mit Grünkern und handgezupften Eiern. Stattdessen Blutwurscht, Krieg und schlechte Nachrichten vom Kardiologen…

Antworten

23 Herr Ackerbau Dezember 12, 2014 um 19:02

Bei uns daheim war eine Karriereoption zu Moksel (jetzt Südfleisch) zu gehen und dort als Akkordschlachter zu arbeiten. Das waren dann 18-Jährige mit sehr viel Geld, allzu lange hält man’s aber nicht durch.

Antworten

Kommentar verfassen

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: