Sarah Blasko – „All I Want“

by Torsten on 3. Juni 2009 · 16 comments

in Musik

Die neue Single „All I Want“ der von mir hochgeschätzten Sarah Blasko gibt’s ja schon ein paar Wochen, jetzt ist endlich das dazugehörige Video auf Youtube verfügbar. Das kommende Album wird „As Day Follows Night“ heißen, und ist ab dem 10. Juli erhältlich. Auf Sarah Blaskos Blog gibt es eine Ankündigung für die Möglichkeit einer Vorbestellung eines handsignierten Exemplares. Selbiges soll sehr limitiert sein, der Erwerb könnte mit Schwierigkeiten verbunden sein: „It’s also kinda interactive… i.e there may or may not be a bit of craft involved.“ Nun heißt es also Augen offenhalten, täglich den Blasko-Blog besuchen und irgendwann in den nächsten Tagen hoffentlich ein handsigniertes Exemplar abstauben. Man, bin ich aufgeregt!

Zur neuen Single kann ich kein wirklich objektives Urteil abgeben, da ich immer, wenn Frau Blaskos Organ erschallt, hin und wech bin. Da bleibt nur mein obligatorisches „Grooooooooooooooooooooßartig.“. Gute Unterhaltung.

Update: Einen weiteren Song vom neuen Sarah Blasko-Album namens „No Turning Back“ gibt es hier zum Reinhören. Anfangs- und End-Bass und – Schlagzeug sind von einer ostdeutschen Band geklaut. Wer weiß es? Dolles Ding!


{ 16 comments… read them below or add one }

1 Jens Juni 3, 2009 um 20:24

Torsten, das Sammeln solltest Du auch nicht sein lassen :mrgreen:

Antworten

2 Torsten Juni 3, 2009 um 21:14

Wieso „auch“? Was soll ich sonst nicht sein lassen?

Antworten

3 jule wäscht sich nie Juni 3, 2009 um 22:16

trash videos posten, dir skurrile Geschichten ausdenken, Musike entdecken und sie in die Welt tragen..oder eher in die Randgruppen, Im Herzen Punk sein, die Börde und die Heimat lieben, morgens aufstehen, Fan sein, CDs alphabetisch sortieren, die Misanthropie, den Magdeburger Dialekt..nur um mal ein paar sachen zu nennen.

Antworten

4 Torsten Juni 3, 2009 um 22:47

@ Julchen: 😉

@ alle: Einen weiteren Song vom neuen Sarah Blasko-Album namens „No Turning Back“ gibt es hier zum Reinhören. Anfangs- und End-Bass und – Schlagzeug sind von einer ostdeutschen Band geklaut. Wer weiß es? Dolles Ding! 😯

Antworten

5 Bruce Baxter Juni 3, 2009 um 23:10

also ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube hier wurde bei einer uralten kapelle aus dem schönen uthmöden geklaut. deren name war „the backwoodsmen“ und der song war „du“, oder doch von den lustigen typen um harry jeske und dieter birr, ich kenne übrigens die cousine von harry jeske und habe die gleiche frisur, wenn ich die friseurin meines vertrauens mindestens 8 wochen nicht aufsuche….

Antworten

6 Jens Juni 3, 2009 um 23:35

Bruce, geh besser immer zum Friseur, regelmäßig 😎 Schau mich an…. :mrgreen: Bist Du wieder fit?????

Torsten, das „auch“ hatte eigentlich gar keine Bedeutung….aber Jule hat natürlich recht!

Antworten

7 Torsten Juni 3, 2009 um 23:37

Gemeint war „Wenn ein Mensch lebt“ von den Puhdys. Glückwunsch, Bruce gewinnt 50 EUR Rockerrente.

Antworten

8 jule wäscht sich nie Juni 3, 2009 um 23:50

Bruce, ich finde deine Friese klingt nach ner echten Granate. wachsen lassen. Niemand trägt heute noch sowas schönes. Und jetzt wo ihr es sagt fällt mir auch auf dass es die puhdys sind..und ich fand das Lied mal ganz schön. aber ich glaube nur weil es bei paul und paula lief.

Antworten

9 Torsten Juni 4, 2009 um 20:42

Darüberhinaus möchte ich schweigen.

Antworten

10 jule wäscht sich nie Juni 4, 2009 um 21:23

Lieber Bruce..bitte bitte nicht mehr schneiden. Wenn du so rausgehst wird die Welt ein besserer ort. Anti Lookism at its best.

Antworten

11 Jens Juni 5, 2009 um 20:00

Bruce, hast Du einen neuen Bass? Wie teuer war der? :mrgreen:

Antworten

12 Bruce Baxter Juni 6, 2009 um 13:22

dieser bass war sehr teuer, meine tante aus west-berlin hat mir d-marks geschickt, dann bin ich den intershop am stendaler tor und dort habe ich mir den zu weihnachten 1983 gekauft…..

ich muss übrigens anmerken, das die puhdys diesen beat auch geklaut haben, zumindest gibt es ein lied von den bee gees mit dem titel spicks and specks oder ähnlich, der klingt genauso und ich bezweifle, das die gebrüder gibb sich in der ostdeutschen musikszene bedient haben…..

Antworten

13 Torsten Juni 6, 2009 um 13:29

Recht hat er, der Bruce. Hier der Beweis: Bee Gees – Speck und Spargel – Video auf Youtube. Was für ’ne Kotzkapelle, die fand ich schon immer … ähem … dürftig. 😉

Antworten

14 jule wäscht sich nie Juni 6, 2009 um 14:05

Schweinerei. Der komplette Song ist ja geklaut..und dann noch von den BeeGees. Wieso haben sich die Puhdys nicht wenigstens ne coole Band ausgesucht. Naja aber die DDR Variante ist auf jeden Fall mein Favorit.

Antworten

15 SomeVapourTrails Juni 6, 2009 um 20:13

Klingt sehr gut, die Dame werde ich im Auge behalten. Danke!

Antworten

16 Jens Juni 7, 2009 um 02:30

Die Person auf dem Foto ist keine Dame :mrgreen: Das ist Bruce, in Action.

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: