RIP

by Torsten on 26. Juni 2009 · 3 comments

in Musik

Wie die internationale Internetpresse soeben vermeldet, ist Michael Jackson verstorben. Man mag vom King of Pop halten was man will, ein paar großartige Songs hat er auf jeden Fall veröffentlicht. Ruhen Sie in Frieden, Herr Jackson.



{ 3 comments… read them below or add one }

1 Marcus Juni 26, 2009 um 09:59

Vergangene Nacht beim Nachtdienst habe ich es so um 2 Uhr rum mitbekommen. Mein erster Gedanke: „so what?“. Ich weiß das es abgedroschen ist aber arme Menschen sterben minütlich auf dieser Welt, ein miserables Leben liegt hinter ihnen. Keine Sau juckt das, warum soll mich jemand prominentes jucken.
Über meine Meinung zu seiner Musik besteht ja an anderer Stelle schon ein Aktenvermerk.
Bitte nicht falsch verstehen, ich bevorzuge es Leben zu retten aber Tod ist nunmal Tod……

Antworten

2 kacknorris Juni 26, 2009 um 10:25

wenn jemand eine bindung zu einem menschen hat, weil der mensch ihn irgendwie (zB durch künstlerisches schaffen) emotional berührt hat, dann kann ich die betroffenheit nachvollziehen. trotz geld und reichtum, ein miserables leben liegt auch irgendwo hinter michael jackson.

Antworten

3 Torsten Juni 26, 2009 um 10:50

Michael Jackson hat mir persönlich nicht allzu viel bedeutet, dennoch habe ich Respekt vor seinem musikalischen Schaffen. Er hat definitiv ein paar der besten Popsongs ever fabriziert. Außerdem hatte er wohl tatsächlich ein miserables Leben inkl. einer verkorksten Kindheit mit massiven Gewalterfahrungen. Was ihm blieb, war die Flucht in eine Traumwelt und die Selbstinszenierung als Peter Pan der Jetztzeit.

Deshalb finde ich Betroffenheit (komisches Wort, aber ehrlich gemeint) eigentlich für mich als persönliche Reaktion ganz angebracht.

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: