6 Wege aus der Krise

by Torsten on 6. Juli 2009 · 5 comments

in Kraut und Rüben

8 Wege aus der Krise. Zwölf oder drölf hanebüchene Vorschläge zu mehr Lebensglück, illustriert durch interessante Lichtbilder. Bitte klicken Sie jeweils auf das Bild, um zur Auflösung zu gelangen.


1. Sparen, sparen, sparen!
Tragen Sie die Anziehsachen Ihrer großen Schwester auf oder blockieren Sie die rechte Spur der Autobahn durch penetrantes Langsamfahren. Ihre Geldbörse wird es Ihnen danken.

2. Spezialisieren Sie sich!
Finden Sie Nischen und besetzen Sie selbige. Gründen Sie Unternehmen, die sich mit möglichst absurden Beschäftigungen befassen. Produzieren Sie z. B. Karnevalskostüme, Ökosärge oder folgen Sie diesem Beispiel:

3. Seien Sie innovativ!
Bieten Sie exotische Genüsse in gottverlassenen Gegenden an. Wo nichts ist, ist z. B. auch kein Eis. Das könnte Ihre Chance sein!

4. Sex geht immer!
Wenn’s mit dem Zoohaus nicht geklappt hat, eröffnen Sie eine erotische Boutique mit ausgefallenem Angebot. Zoohaus „Deep Erotic“ weckt rein namenstechnisch die finstersten Assoziationen und zieht den perversen Pöbel an. Und der zahlt jeden Preis für seine wirren Gelüste!

5. Suchen Sie sich Gleichgesinnte!
Im Verein läßt sich jedes Elend gleich viel einfacher ertragen. Suchen Sie also Kontakt zu anderen Briefmarkensammlern, Radfahrern oder Taubenzüchtern.

6. Fangen Sie mit dem Trinken an!
Wenn nichts mehr hilft, hilft eventuell noch Alkohol. Zumindest beim Vergessen. Machen Sie vier bis acht Flaschen auf und beginnen Sie mit dem Vergessen. Am besten vergessen Sie als erstes diesen Blogeintrag.

{ 5 comments… read them below or add one }

1 jule wäscht sich nie Juli 6, 2009 um 15:23

Grandiose Alltagsgroteske..ich hab gelacht und lache mich weiter aus der Krise. Danke.

Antworten

2 Alex Juli 6, 2009 um 18:18

Schöner Eintrag. Aber bitte, bitte, pass auf, wenn du Fotos während des Autofahrens machst. Wir wollen weiterhin solche Einträge haben!

Antworten

3 Jens Juli 6, 2009 um 22:25

Kleiderbügelentsorgung?? Großartig! Ich lach mich krank, so etwas kann sich echt nur vor Deinem Bora präsentieren. Ich wußte gar nicht, dass es jetzt in Gut Detzel eine Eisdiele gibt….grandios!
Zum Spritverbrauch schweige ich diesmal! :mrgreen:
Ich hol mich gerade mit Shaka Zulu aus der Krise, kennst Du das noch???? Ich bin jetzt bei Folge 3, ich bin mir nicht sicher – ob das gut ist. kost zumindest kein Geld, lenkt ab und ist auch bescheuert. :mrgreen: solltest Du das noch kennen, hast Du mit Sicherheit jetzt in diesem Moment den außerordentlich großartigen Titelsong im Ohr, auch wenn’s 23 Jahre her ist…..

Antworten

4 Torsten Juli 7, 2009 um 11:42

Man glaubt gar nicht, was während des Autofahrens alles möglich ist. Im Interesse der Sicherheit, verrate ich’s aber nicht.

Jens, ich mail Dir mal wegen Shaka Zulu… 😆

Antworten

5 Marcus Juli 7, 2009 um 16:28

Das ist halt drive-by-shooting im Börde-style 😉

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: