web analytics

Niels Frevert live in Hamburg

by Torsten on 26. Juli 2009 · 2 comments

in Musik

nielsFrüher war Niels Frevert mal Popstar. „Evelin“ hieß der Hit, mit dem er und seine Band Natio­nal­ga­le­rie 1993 einen Sommer lang allge­gen­wär­tig waren. Sogar MTV, damals eigent­lich noch auf englisch­spra­chige Musik beschränkt, spielte den Clip zum Song rauf und runter. Vom inter­na­tio­na­len Durch­bruch wurde eine Zeit lang gemun­kelt, ehe sich Natio­nal­ga­le­rie aufgrund inter­ner Probleme auflös­ten.

Über zehn Jahre ist das nun her. Niels Frevert machte solo weiter. Und obwohl er in dieser Zeit gelegent­lich ganz ohne eigenen Platten­ver­trag dastand und oft in winzi­gen Clubs statt großen Hallen auftrat, ließ sich der Hambur­ger Singer/Songwriter nicht entmu­ti­gen. „Sprang für Geld aus Telegrammtorten/Hatte früher mal Autogramm­kar­ten“, singt er in „Der Typ, der nie übt“, einem Song, in dem er sich selbst­iro­nisch mit seinem Image als ehema­li­ger Popstar ausein­an­der­setzt. (Quelle)

Am 5. April diesen Jahres gab sich der großar­tige Niels Frevert im Hambur­ger St. Pauli-Theater die Ehre. Beglei­tet wurde Herr Frevert von einer Band und diver­sen Strei­chern. Das Konzert wurde live im Deutsch­land­funk gestreamt. Für alle, die die Sendung verpasst haben, gibt’s ein kurzes Video und den Audio-Stream in komplet­ter Länge auf den Seiten des Deutsch­land­funks. Anhören, es lohnt sich!

Weiter­füh­rende Links


{ 2 comments… read them below or add one }

1 jule wäscht sich nie Juli 26, 2009 um 13:57 Uhr

Ich kannte ja weder den Nils noch diese Band Natio­nal­ga­le­rie, aber seit du mir Baukran geschenkt hast bin ich in den Nils verliebt.

Antworten

2 Jens August 3, 2009 um 23:57 Uhr

Und am 02.04. war das ganze in der Magde­bur­ger Feuer­wa­che. Ich war leider nicht vor Ort, bin lieber den weiten Weg nach Berlin gereist um mir Click Click Decker anzuschauen – ABER, da der noch immer die Platte des Jahres 09 gemacht hat (für mich!!!) hab ich nix bereut – obwohl der Nils mich schon überzeugt. Da ich die Karten schon hatte, waren die Würfel eh gefallen.…den Umstän­den entspre­chend großar­tig!

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: