web analytics

Kurz und schmerzvoll: Morrissey in Liverpool

by Torsten on 10. November 2009 · 9 comments

in Musik

Nachdem Großmeis­ter Morris­sey Ende Oktober beim Gig in Swindon während des ersten Songs zusam­men­brach, gab es vorges­tern neues Ungemach. Beim Konzert in Liver­pool warf ein Idiot während des zweiten Songs mit einer Plastik­fla­sche und traf den Meister am Kopf. Selbi­ger brach das Konzert darauf­hin ab. Jesses, er is aber auch sensi­bel… Ich bin ganz froh, daß ich für den 16. Novem­ber in Berlin kein Ticket mehr bekom­men habe, wer weiß, wie lang das Konzert an diesem Abend dauern wird. Einen Vorteil hat die ganze Sache, ich kann das Liverpool-Konzert vom 7. Novem­ber hier in fast komplet­ter Länge präsen­tie­ren: 😉



{ 9 comments… read them below or add one }

1 Alex November 10, 2009 um 11:24 Uhr

Ist der Typ, der die Flasche warf, lebend aus dem Saale heraus gekom­men!?

Antworten

2 Schatten November 10, 2009 um 13:28 Uhr

o mann … idiotisch und daemlich wer heute noch flaschen schmeisst, aber auch ziemlich sensibel(wie sie schon schrie­ben), vom herrn morris­sey, der ist doch in der punk-ära aufge­wach­sen *g

Antworten

3 Bruce Baxter November 10, 2009 um 17:08 Uhr

ahoi torsten, ich schenke dir am 16.april auch eine plaste­fla­sche, wirfst du die bitte jens an den kopf? so nach dem 3.song…

Antworten

4 Jantarblog November 10, 2009 um 18:07 Uhr

Ich kann schon verste­hen, dass man da als Sänger keinen Bock mehr hat. Ich hab Morris­sey vor über 10 Jahren mal auf einem Konzert in Hamburg (Münch­ner Freiheit) gesehen und da war er wirklich klasse! Und hatte das erste mal seit ewiger Zeit auch mal wieder was von den Smith gespielt. Naja, vielleicht schaffe ich’s ja irgend­wann wieder auf ein Konzert – ohne Flaschen, ohne Kreis­lauf­kol­laps… 😉

Antworten

5 Torsten November 10, 2009 um 19:45 Uhr

@ Alex: Laut morrissey-solo.com-Forum haben sie ihn nicht erwischt.

@ Schat­ten: Ich find’s auch nicht toll, aber man hätte auch weltmän­nisch reagie­ren können; zumal ihm ja 99,8% des Publi­kums zugetan waren.

@ Bruce: Ich bevor­zuge zu diesem Termin forschöne und stabile Ziegel­steine.

@ Jantar: Ich war erst in diesem Jahr beim Meister zu Gast und es war FANTASTISCH. Bei Inter­esse laß für den Konzert­be­richt mal hier nach Morris­sey suchen.

Antworten

6 Jens November 10, 2009 um 21:26 Uhr

ich bin so flink und beweg­lich, da wirst du deine schwie­rig­kei­ten haben…aber wirklich sehr sensi­bel der herr…ein rausschmiss wäre i.o. gewesen, bei dem eintritts­geld
 
bruce, ich glaub ja wohl. bitte! mein schwein pfeifft!
 
 

Antworten

7 Jule wäscht sich nie November 11, 2009 um 05:57 Uhr

Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt..ihr ruft offen zu Steine­wer­fe­reien auf. Torsten, welch Aggres­si­ons­po­ten­zial. Du wirst auf deine alten Tage nochmal zum richti­gen Rebell with cause. Ick freu mich!

Antworten

8 Marcus November 11, 2009 um 09:59 Uhr

Mich hat das Publi­kum früher immer mit Bier bespritzt. Da weißt du auch nicht ob das Eupho­rie oder Abnei­gung ist. Aber ne ganze Flasche, ne ne.

PS: Jungs laßt das mit dem Ziegel­stein, das is nich gut, ne

Antworten

9 Schatten November 11, 2009 um 10:28 Uhr

naja, steine geht nun wirklich nicht … aber wenn einer wirft den komplet­ten auftritt abzusa­gen ist albern und oberleh­rer­haft (es lebe die soziale kontrolle)

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: