type='text/css'> type='text/css'>

Against Me! beim Zahnarzt

by Torsten on 24. Mai 2010 · 7 comments

in Kraut und Rüben, Musik

Against Me! waren geschlossen beim Zahnarzt und haben sich die Punkrock-Beißerchen durch ein paar poppige Kunststoff-Kronen ersetzen lassen. Das Ergebnis läßt sich auf dem kommendem Album White Crosses gut hören; ein ganz nett geratenes Pop-Album, das mit den Wurzeln der Band nicht mehr allzuviel zu tun hat. Immerhin ist das Video zum Teenage-Anarchisten ganz gut geraten…



{ 7 comments… read them below or add one }

1 Alex Mai 24, 2010 um 11:26

Ist das mit den Zähnen und dem dazugehörigen Dentisten eine Metapher auf den Stilwechsel oder DIE WAHRHEIT!? :mrgreen:

Antworten

2 marcus Mai 25, 2010 um 12:56

Könnte schlimmer kommen. Das nennt man halt weiterentwickeln.

Antworten

3 Torsten Mai 25, 2010 um 13:02

@ Alex: Hier steht immer und ganz grundsätzlich und voll total und überhaupt nur die WAHRHEIT. :mrgreen:

@ Marcus: Ich weiß nicht … ich find’s ein bißchen langweilig geraten. Vielleicht *zu* weitentwickelt?

Antworten

4 marcus Mai 25, 2010 um 13:09

Na, ist halt so. Die meisten Bands die ich früher gut fand haben sich von MIR weg entwickelt. Prickelnd finde ich das nicht aber die müssen ja ihre Rechnungen zahlen. Kaufen tue ich das Teil nicht, die letzte war ja schon an der Grenze. Aber wie gesagt, schlimmer geht immer.

Antworten

5 Torsten Mai 25, 2010 um 13:19

Meine Rechnung muß ich auch selbst zahlen, ditt zählt nich. Schlimmer geht natürlich immer, aber das Schlimmer immer geht, sollte hier kein Bewertungsmaßstab sein. Eigentlich isses mir auch wurscht, ich bin nicht wirklich enttäuscht oder so … ett kütt, wie ett kütt, oder wie der Kölner sagt.

Antworten

6 marcus Mai 25, 2010 um 13:36

Mittlerweile habe ich so wenig Geld für Musik übrig das ich nur noch Sachen unterstütze die es wert sind. Der Rest, ’so what!‘, das gilt auch für Against Me!

Antworten

7 Jens Mai 25, 2010 um 22:56

Das Konzert in Berlin ist dann wohl ausverkauft, so dass meine Freunde sich wohl ohne mich vergnügen müssen – das Album haut mich nicht vom Hocker – weiss auch nicht wirklich, ob ich mir das nochmal genauer anhören werde…

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: