type='text/css'> type='text/css'>

Kellerräumungsfundstück #1

by Torsten on 12. Juni 2010 · 9 comments

in Fundsachen, Kraut und Rüben

Klick!

Ein DDR-Jägerrucksack, wie „wir“ ihn damals wohl (fast) alle trugen. Der Anti-Nazi-Aufnäher wurde von meiner gütigen Frau Großmutter aufgenäht, den Rest hab ich provisorisch selbst befestigt. Der mit Kugelschreiber aufgebrachte The Smiths-Schriftzug ist leider fast vollständig verblasst.

{ 9 comments… read them below or add one }

1 Alex Juni 12, 2010 um 15:35

Den Untertitel bei dem Destroy Fascism habe ich noch nie gesehen, gibt es das heute überhaupt noch? Und der mit Born In GDR, hat der was mit L’Attentat oder Sandow zu tun? Oder nur ganz normal einfach das Geburtsland?! 😉

Antworten

2 Torsten Juni 13, 2010 um 18:41

Nur das Geburtsland. 😉 Wenn ich es recht bedenke, habe ich den Slogan mit dieser Unterzeile auch nie wieder irgendwo gesehen. Ich hab den Aufnäher übrigens in einem dieser typischen Kreuzberger Revoluzzer-Läden gekauft, zusammen mit einem Soli-Tape-Sampler namens „Waffen für El Salvador“. 😀

Antworten

3 moe Januar 19, 2012 um 21:57

Torsten, hast du zufällig noch die Tracklist von dem Tape Sampler?

Antworten

4 Torsten Januar 19, 2012 um 21:59

Ich schau mal nach, aber sicher erst am Wochenende. Mit ein bißchen Glück ist das Tape noch da. Auf jeden Fall waren die Dog Faced Hermans mit „Bella Ciao“ vertreten, das weiß ich noch…

Antworten

5 Torsten Januar 21, 2012 um 14:03

Hab leider nur ein kopiertes Tape mit einer Art „Best Of“ vom Original-Tape gefunden. Tracklisting: The Blaggers – House Of Fascist Scum /// Scream – Fight/American Justice /// The Kick – I Got A Gun /// The Wedding Present – Ukrainski… /// MDC – South Africa Is Free /// Mute Drivers – God /// Horseflies – I live where it’s grey /// B Call – Support Black /// Dog Faced Hermans – Scottish Block /// Pixies – I’ve Been Tired /// Dog Faced Hermans – New Shoots /// False Prophets – Suburbanites Invade /// Mute Drivers – Uncle Sam /// The Happyend – Song Of Mandalay … So, da hör ich doch gleich mal rein!

Antworten

6 moe Januar 21, 2012 um 17:03

Toll, Danke eine Millionen Mal! Seit gut 20 Jahren schlepp ich n Song auf Tape mit mir rum, dass eben von diesem Sampler rüberkopiert wurde. Vielleicht gibt es endlich einen Namen dazu! Ein Hoch auf das Internetz!!!

Antworten

7 Torsten Januar 29, 2012 um 10:40

Keine Ursache! Konntest Du den Song inzwischen identifizieren? Falls nicht und Du Teile vom Text verstehst, können wir vielleicht auch so weiterhelfen.

Antworten

8 schatten Juni 15, 2010 um 11:09

aufnäher, hach das waren zeiten *g 🙂

Antworten

9 Jens Juni 21, 2010 um 22:20

schickes Teil, so was hatte ich nicht – glaub ich! Aber kommt mir sehr bekannt vor so ein Rucksack, ich denke mein Bruder muss auch so was gehabt haben…

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: