web analytics

Die besten Songs für einen Sonntagmorgen (100!)

by Torsten on 27. Februar 2011 · 13 comments

in Musik

 

100 Songs für einen Sonntagmorgen



Alles begann an einem nebli­gen Novem­ber­mor­gen im Jahre 2008 nach Christi. Ich war gerade von der Nerzjagd aus dem Wald zurück, als es wie ein Blitz in mich fuhr: Es müßte immer Musik da sein, immer und überall, vor allem aber an jedem Sonntag­mor­gen. Ich ging in die Garage um nach meinen alten Tesla-Tonbändern zu sehen. Unter der Kiste mit dem Ratten­gift und den Garten­klein­ge­rä­ten lagen sie – unver­sehrt und in durch­aus gutem Zustand. Fortan begann ich, das Sonntags­ri­tual in der Garage zu einem festen Termin an meinen Sonnta­gen zu machen. Jeden Sonntag stieg ich ins Tal meiner Tonbän­der hinab und hob einen Schatz. In mühevol­ler Klein­ar­beit setze ich die Magnet­band­frag­mente zusam­men, drehte rasch einen Film dazu und übergab diesen an den Bauern Juhtup. Der Rest, meine lieben Leser, ist Geschichte.

Zum einhun­der­s­ten Jubiläum mußte ich nicht allzu tief in meine Tonschatz­kam­mer kriechen, da die neuen Bänder ja obenauf liegen. Neben dem neues­ten Band mit einem ganz beson­de­ren Song habe ich auch ein wenig Pathos für Sie mitge­bracht:
Ich möchte einen Toast ausspre­chen. Einen Toast auf das Leben. Einen Toast auf die Liebe. Und nicht zuletzt einen Toast auf den Frühling. Dieser Song ist für alle, die gehen mußten. Für alle, die geblie­ben sind. Für Sie, für mich, und für jeden, der weiß worum es geht.

And from town to town I roam, Take me so very far from home and I woke up one summer day and I fell in love. And the times have changed, my friend. I’ll be here to the bitter end. And I’m here to make my stand with the keyboard in my hand…

Glück Auf! und auf die nächs­ten 900!

100

Alle Sonntagmorgen-Songs als kosten­lo­ser on-demand-Free-Filesharing-Hokuspokus zum unver­bind­li­chen Reinhö­ren, Reinschauen und Reinset­zen hier!



{ 13 comments… read them below or add one }

1 Postpunk Februar 27, 2011 um 10:57 Uhr

Da gratu­lie­ren wir doch mal ganz herzlich! … Auch zum Start des neuen Privat­sen­ders! … Ich werde dann jetzt auch mal einen Toast … belegen!

Antworten

2 Torsten Februar 28, 2011 um 21:23 Uhr

Danke an alle Kommen­ta­to­ren für eure tatkräf­tige Mitar­beit!

@ Postpunk: Den Sender gibt’s schon länger, er sendet nur eher selten. 😉
@ Waaaan: Ich wußte, daß Du es wußtest. Wußtest Du das schon?
@ Jwsn: Aber daumen­dick mit Mayonaise drunter, mein Schei­ßer­chen! 😀
@ Schat­ten: Mento­ren wollen wir sein. Mento­ren und Motoren!
@ Jens: Auch Du solltest hin und wieder zum Altmän­ner­schwei­ne­rock greifen. Hör mal in die neue SD rein – Platte des Jahres!

Antworten

3 WAAAAN Februar 27, 2011 um 12:10 Uhr

Gratulation!…ich hab es mir schon gedacht, dass dieser song dabei­sein wird! ;D

Antworten

4 jule wäscht sich nie Februar 27, 2011 um 15:19 Uhr

wenn es mal hundert jahre werden hoffe ich wir kennen uns noch und haben uns immer­noch lieb wie am ersten tag. Darauf ein Mettbröt­chen mein Bettmöd­chen.

Antworten

5 marcus Februar 27, 2011 um 15:49 Uhr

Geht das schon wieder so lange? Kenn‘ ich dich schon so lange? Kinder, Kinder, wie die Zeit vergeht. Glühstrumpf!

Antworten

6 Schatten Februar 28, 2011 um 11:30 Uhr

na meinen herzlichs­ten … ist auch ne tolle idee … gute musik braucht ihre Mento­ren 🙂

Antworten

7 Herr Freimark Februar 28, 2011 um 20:39 Uhr

Allet Jute, mensch!
 
Das sind Social Distor­tion? Warum hab ich eigent­lich keinen einzi­gen Tonträ­ger, keine einzige mp3 dieser Band? Ganz großer Lied. Schöner Altmän­ner­schwei­nerock­song, ich will mehr.

Antworten

8 marcus März 1, 2011 um 10:12 Uhr

So, so, keine persön­li­che Botschaft für mich, ha! Da läßt der König von und zu Württem­berg doch gleich mal seine Truppen mobili­sie­ren und die Börde als Ziel auslo­ten. 😉

Antworten

9 Torsten März 1, 2011 um 15:27 Uhr

Kaiser von Wupper­tal – ich bin untröst­lich! Ich habe Ihro Durch­laucht schlicht­weg verges­sen bzw. überse­hen. Ich gelobe Besse­rung und werde mich noch heute mit 20 Stock­hie­ben selbst bestra­fen! 😉

Antworten

10 marcus März 1, 2011 um 23:02 Uhr

Recht so! 🙂

Antworten

11 Herr Freimark März 2, 2011 um 20:00 Uhr

Ich werde sie mir kaufen, ich hörte von einem download­code, ist das richtig? Muss mal rüber zu Franz.

Antworten

12 Torsten März 2, 2011 um 20:05 Uhr

Der LP liegt die CD bei. Ob die CD einen Download­code dabei hat, kann ich nicht sagen.

Antworten

13 Herr Freimark März 3, 2011 um 19:00 Uhr

Klingt gut.

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: