web analytics

Rapid Eye Movement

by Torsten on 22. September 2011 · 8 comments

in Kraut und Rüben, Musik

Bye bye und vielen Dank für alles! Aus dem Stegreif – die 10 besten R.E.M.-Songs in loser Reihen­folge: Carni­val Of Sorts (Boxcars); Wolves, Lower; Welcome To The Occupa­tion; It’s The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine); Country Feedback; Drive; Find The River; Leave; So Fast, So Numb; The One I Love. Ergän­zun­gen willkom­men!

{ 8 comments… read them below or add one }

1 jule wäscht sich nie September 22, 2011 um 12:54 Uhr

Ich muss weinen…aber recht haben sie!

Antworten

2 Bruce Baxter September 22, 2011 um 18:50 Uhr

macht´s gut jungs, und ich möchte noch garde­ning at night und auf jeden fall world leader pretend ergän­zen.…

Antworten

3 Torsten September 22, 2011 um 21:26 Uhr

Super Ergän­zun­gen, Bruce! Ich hab fest mit Dir gerech­net. Danke! 🙂

Antworten

4 jule wäscht sich nie September 22, 2011 um 21:57 Uhr

Oh my heart und Walk it back..um noch ein paar aktuelle Knaller zu nennen. At my most beauti­ful, the sidewin­der sleeps tonight, the great beyond, half a world away, sweet­ness follows.

Antworten

5 Torsten September 23, 2011 um 07:12 Uhr

Ebenfalls gute Ergän­zun­gen, Jule! 🙂

Antworten

6 marcus September 23, 2011 um 09:14 Uhr

Man on the Moon, Stand, What’s the Frequency Kenneth und Shiny happy people habe ich auch immer gemocht. Wenn ich an den Hype um Losing My Religion damals denke wird mir heute noch schlecht, Zum Glück hat sich das gelegt.
Alte Männer die ihre Rente redlich verdient haben. Macht et jut!

Antworten

7 Bruce Baxter September 23, 2011 um 20:16 Uhr

wall of death, walk unafraid und das absolute highlight – first we take manhat­tan

Antworten

8 Torsten September 23, 2011 um 21:03 Uhr

Daumen hoch für Bruce, den unafraid walken­den Manhat­taner Firsta­ker und seine Wand des Todes! Helau!

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: