Katzenjammer live in Magdeburg

by Torsten on 19. November 2011 · 0 comments

in Musik

Nach Frank Turner am Mittwoch in Hannover bereits das zweite Konzert in dieser Woche: Die furiosen Fjordfurien von Katzenjammer gaben sich im ausverkauften Alten Theater zu Magdeburg die Ehre. Die vier grandiosen Grazien aus Norwegen sorgten mit ihrer mitreißenden Mischung aus Jazz, Rock, Gypsy-Punk, Soul und Chanson für eine fantastische Stimmung und wurden vom Publikum frenetisch gefeiert.

Das Vorprogramm bestritt eine Frau mit dem schönen Namen Unni Wilhelmsen. Geboten wurde recht belangloser Singer-/Songwriter-Pop mit minimalsten Folkeinflüssen. Ganz nett, aber eben auch nicht mehr.

Die Jammerkatzen boten dann anschließend handwerklich erstklassige Kost, was sich unter anderem daran festmachen läßt, daß jede der vier Norwegerinnen fast jedes Instrument spielen kann. Und auch spielt, so gab es dann einen stetigen Instrumentenwechsel. Selbige waren zahlreich vorhanden, so gab es die bekannte Bass-Balalaika, das Akkordeon, die Mandoline, das Elektroklavier, das Schlagzeug, die Mundharmonika, das Banjo, das Glockenspiel und beim grandiosen A Bar In Amsterdam natürlich auch die Trompete zu sehen und zu hören.

Anschließend gab’s noch eine Autogrammstunde am Merchandise-Stand, die wir aber nicht mehr wahrgenommen haben. Die Damen scheinen sehr auf dem Boden geblieben zu sein, wenn sie sich trotz des mittlerweile internationalen Erfolges nach dem Konzert sogar noch unter das Publikum mischen.

Ein feucht-fröhlicher, beschwingter und gutgelaunter Abend mit einer exzellenten Liveband. Takk og beste ønsker, Katzenjammer!

Stellvertretend und für einen kleinen Eindruck hier ein Live-Mitschnitt vom exzellenten To The Sea.



{ 0 comments… add one now }

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: