John Peel geht online…

by Torsten on 24. Februar 2012 · 2 comments

in Musik

… naja, fast. Denn leider ist der gute Herr Peel – Schirmherr und Hauptinspirationsquelle für mehrere Generationen von Bands und Hörern, welche sich im weitesten Sinne Indie schimpfen – ja nun auch schon ein paar Jährchen tot.

Jetzt hat die BBC verkündet, die gesamte Musiksammlung Peels, angefangen mit den LPs, über Singles und CDs online stellen zu wollen – mitsamt der Kommentare, die der stilprägende Radio-DJ dazu gegeben hat. Im Rahmen des Programms „The Space“, einem neuen digitalen Service, den die BBC und das britische Arts Council zunächst von Mai bis Oktober 2012 anbieten, soll die Musiksammlung von John Peel online archiviert werden. Eine Aufgabe biblischen Umfangs, umfaßt Peels Musiksammlung doch angeblich 25.000 LPs, 40.000 Singles und ein paar tausend CDs. Wie dieses Ausmaß bewältigt werden soll und auch wie es mit den Rechten an der Musik aussieht, ist mir persönlich unklar. Dennoch darf man gespannt sein, wie Peels Nachlaß aufbereitet werden wird. (Quelle)

{ 1 comment… read it below or add one }

1 Schatten Februar 25, 2012 um 23:45

na da gibts vielleicht was neues zu entdecken ^^
 
hab vor einiger zeit die biografie von ihm gelesen, fand ich nur mittelprächtig

Antworten

Kommentar verfassen

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: