web analytics

John Peel geht online…

by Torsten on 24. Februar 2012 · 2 comments

in Musik

… naja, fast. Denn leider ist der gute Herr Peel – Schirm­herr und Haupt­in­spi­ra­ti­ons­quelle für mehrere Genera­tio­nen von Bands und Hörern, welche sich im weites­ten Sinne Indie schimp­fen – ja nun auch schon ein paar Jährchen tot.

Jetzt hat die BBC verkün­det, die gesamte Musik­samm­lung Peels, angefan­gen mit den LPs, über Singles und CDs online stellen zu wollen – mitsamt der Kommen­tare, die der stilprä­gende Radio-DJ dazu gegeben hat. Im Rahmen des Programms „The Space“, einem neuen digita­len Service, den die BBC und das briti­sche Arts Council zunächst von Mai bis Oktober 2012 anbie­ten, soll die Musik­samm­lung von John Peel online archi­viert werden. Eine Aufgabe bibli­schen Umfangs, umfaßt Peels Musik­samm­lung doch angeb­lich 25.000 LPs, 40.000 Singles und ein paar tausend CDs. Wie dieses Ausmaß bewäl­tigt werden soll und auch wie es mit den Rechten an der Musik aussieht, ist mir persön­lich unklar. Dennoch darf man gespannt sein, wie Peels Nachlaß aufbe­rei­tet werden wird. (Quelle)

{ 1 comment… read it below or add one }

1 Schatten Februar 25, 2012 um 23:45 Uhr

na da gibts vielleicht was neues zu entde­cken ^^
 
hab vor einiger zeit die biogra­fie von ihm gelesen, fand ich nur mittel­präch­tig

Antworten

Kommentar verfassen

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: