web analytics

Plattenladentach 2012

by Torsten on 12. April 2012 · 0 comments

in Musik

In zehn Tagen darf bestürmt werden, was dem Ausster­ben eben noch recht­zei­tig entkom­men ist: Der inter­na­tio­nale Record Store Day steht an und gibt mit über 250 exklu­si­ven und streng limitier­ten Veröf­fent­li­chun­gen Anlass zur heißen Hetzjagd auf den Platten­la­den um die Ecke. Mit von der Partie sind beispiels­weise Altherren-Größen wie Bruce Springsteen („Rocky Ground“, 7″), David Bowie („Starman“, 7″) und Metal­lica („Beyond Magne­tic“, 12″), Aktua­li­tä­ten aus dem Kreise Deich­kind („Leider­Geil Remixes“, 12″), Kraft­klub („Songs für Liam“, 7″) und Lana del Rey („Video Games Remixes“, 12″), sowie Morris­sey (Suedehead (Mael Mix)“ & 2 Live-Versionen aus dem Royal Theatre auf 10″ Picture-Vinyl) und auch der verehrte Herr Frank Turner („I still believe“/„Somebody to love“ auf weißem 7″-Vinyl).

Mit an Bord ist natür­lich auch Botschaf­ter Thees Laber­ta­sche Uhlmann, der im offizi­el­len Trailer sogar von einer „Keimzelle emotio­na­ler Verän­de­run­gen“ schwärmt. „Ihr kauft euer Obst schließ­lich auch Bio!“ heißt es da seitens des Hambur­gers, während das Berli­ner Großstadt­ge­flüs­ter noch einmal expli­zit darauf hinweist, dass man mit MP3s schließ­lich kein Frisbee spielen kann. „Zurück zu den Wurzeln“ lautet quasi die Devise und auch die Donots laden recht­herz­lich dazu ein, endlich wieder „ein bisschen Nerd“ zu sein.

Im offizi­el­len Trailer wird Lust gemacht auf den Record Store Day am 21. April, an dem ihr euch neben den limitier­ten Relea­ses auch auf einige Instore-Konzerte freuen dürft.

Hier gibt’s eine Liste der teilneh­men­den Platten­lä­den. Magde­burg ist mit dem Hot Rats auch vertre­ten. (Quelle)

{ 0 comments… add one now }

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: