web analytics

Sound It Out – The Very Last Record Shop

by Torsten on 13. Mai 2012 · 0 comments

in Musik

Wir befin­den uns im Jahre 2011. Der ganze Nordos­ten Englands ist von Musik­s­to­res, Online-Riesen und Musik­down­loa­dern besetzt … Ganz Nordost­eng­land? Nein! Ein von unbeug­sa­men Musik­lieb­ha­bern bevöl­ker­tes Dorf hört nicht auf, den Eindring­lin­gen Wider­stand zu leisten … 

In einem ähnlich vergnügt-renitenten Geist wie unsere Lieblings­gal­lier erzählt der Film »Sound it Out« von dem gleich­na­mi­gen Platten­läd­chen in dem Kaff Stockton-on-Tees. In diesem von 84 000 Seelen bevöl­ker­ten ehema­li­gen Indus­trie­städt­chen wuchs die Regis­seu­rin Jeanie Finley auf, die ihre Liebe zur Musik diesem Platten­la­den, der irgendwo zwischen Kneipe und Arbeits­amt liegt, verdankt. Der Laden »Sound it Out« ist zum letzten Zufluchts­ort wunder­bar schrä­ger Typen gewor­den – vom Status-Quo-Megafan über den britisch-selbstironischen alten Herren, der die Musik der Sechzi­ger, Siebzi­ger und Achtzi­ger liebt, bis hin zu zwei jugend­li­chen Metal­lieb­ha­bern, für die ihre Musik schlicht­weg lebens­wich­tig ist… Weiter­le­sen



{ 0 comments… add one now }

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: