Magdeburg, 1990

by Torsten on 21. November 2012 · 2 comments

in Fundsachen, Kraut und Rüben

Ein Video aus der Landeshauptstadt Magdeburg, aufgenommen 1990. Die Älteren unter uns werden sich noch erinnern. Erinnern an eine Stadt, deren ruinöses Grau inzwischen durch die Glitzerfassaden von City Carré, Allee-Center & Co. aufgehübscht wurde. Erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht und erstaunlicher, was sich in gut 20 Jahren so alles ändern kann. Man könnte fast wehmütig werden, erinnern die grauen Bilder doch auch an die eigene graue Jugend zwischen Gulag und Stahlbeton… 😉



{ 2 comments… read them below or add one }

1 Alex November 21, 2012 um 18:55

Das Gebäude bei 8:28 sieht heute immernoch so aus, oder war es das auf der anderen Straßenseite?
Vielleicht sollte man das heute auch mal wieder machen. Damit man sich in 20 Jahren wieder wundern kann.
Der ganze Straßenlärm, den könnte man prima auf CD pressen und als Neubauten-Platte verhökern. Auch schön dieses „Wie konnte man solche schönen Häuser nur so vergammeln lassen [..] 40 Jahre Sozialismus [..] Kulturbanausen, dieses sozialistisches System“ 
Ha! Den Musikinstrumenteladen gab es also schon zu der Zeit.

Antworten

2 hendrik November 24, 2012 um 14:21

schlimm, schlimm … es gab ja auch nüscht, wir hatten ja nüscht

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: