web analytics

Magdeburg, 1990

by Torsten on 21. November 2012 · 2 comments

in Fundsachen, Kraut und Rüben

Ein Video aus der Landes­haupt­stadt Magde­burg, aufge­nom­men 1990. Die Älteren unter uns werden sich noch erinnern. Erinnern an eine Stadt, deren ruinö­ses Grau inzwi­schen durch die Glitzer­fas­sa­den von City Carré, Allee-Center & Co. aufge­hübscht wurde. Erstaun­lich, wie schnell die Zeit vergeht und erstaun­li­cher, was sich in gut 20 Jahren so alles ändern kann. Man könnte fast wehmü­tig werden, erinnern die grauen Bilder doch auch an die eigene graue Jugend zwischen Gulag und Stahl­be­ton… 😉



{ 2 comments… read them below or add one }

1 Alex November 21, 2012 um 18:55 Uhr

Das Gebäude bei 8:28 sieht heute immer­noch so aus, oder war es das auf der anderen Straßen­seite?
Vielleicht sollte man das heute auch mal wieder machen. Damit man sich in 20 Jahren wieder wundern kann.
Der ganze Straßen­lärm, den könnte man prima auf CD pressen und als Neubauten-Platte verhö­kern. Auch schön dieses „Wie konnte man solche schönen Häuser nur so vergam­meln lassen [..] 40 Jahre Sozia­lis­mus [..] Kultur­ba­nau­sen, dieses sozia­lis­ti­sches System“ 
Ha! Den Musik­in­stru­men­te­la­den gab es also schon zu der Zeit.

Antworten

2 hendrik November 24, 2012 um 14:21 Uhr

schlimm, schlimm … es gab ja auch nüscht, wir hatten ja nüscht

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: