web analytics

Bundesvision Song Contest – 12 Punkte für Sachsen-Anhalt

by Torsten on 27. September 2013 · 3 comments

in Musik

Gestern abend gab’s den Bundes­vi­sion Song Contest, und als Musik­fan guck ich mir das natür­lich an. Adolar traten für Sachsen-Anhalt an und bekamen 12 Punkte. Die kamen aus Sachsen-Anhalt selbst, alle anderen Bundes­län­dern gaben jeweils keinen einzi­gen Punkt für die Band. Damit beleg­ten Adolar vor Meck-Pomm den vorletz­ten Platz. Nicht ganz zu Unrecht, wie ich finde. Der Song ist so lala, der Text sehr sehr bemüht, die Live-Performance an sich war nichts beson­de­res, und wer sein Album „Die Kälte der neuen Bieder­keit“ nennt, sollte entwe­der 38 Semes­ter Philo­so­phie studiert haben, oder zumin­dest einen halbwegs nachvoll­zieh­ba­ren Grund für derart hochtra­ben­des Gemur­mel haben. Schade.



{ 3 comments… read them below or add one }

1 Alex September 29, 2013 um 12:46 Uhr

Ich habe es [diesen Contest, der Autor] selbst nicht gesehen. Nur im Nachhin­ein davon gelesen. Die einen haben davon gelesen und die anderen waren dabei. Doch alle sollen es jetzt wissen, mit Sachsen-Anhalt ist es auf längere Sicht vorbei. Der TItel des Albums ist in der Tat etwas abschre­ckend. Von den Preisen ganz zu schwei­gen. Aber so ist das wohl. Trotz­dem schön, dass es diesen Contest gibt. Irgend­wie. Immer noch besser als Punk Rock Ligen…

Antworten

2 Kollege Lehmann September 30, 2013 um 15:17 Uhr

Trotz oft sperri­ger Inter­val­lik wirkt das Stück eher kanta­bel.

Antworten

3 Torsten September 30, 2013 um 20:05 Uhr

😀 Du hast „erdig im Bouquet“ verges­sen.

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: