type='text/css'> type='text/css'>

Marcel Bontempi

by Torsten on 30. Juni 2015 · 0 comments

in Kraut und Rüben, Musik

Wer hier länger mitliest, wird schon öfter mitbekommen haben, wie sehr ich Herrn Marcel Bontempi für sein musikalisches und grafisches Schaffen verehre. Irgendwann hab ich die Montesas entdeckt, Mr. Bontempis Hully Gully-Hausband. Die Band spielt einen fantastischen Mix aus 60s Beat, Rock’n’Roll, Pop und einer Spur Rockabilly. Sehr eigenständig, sehr authentisch und voller Alleinstellungsmerkmale. Was wohl nicht zuletzt an Bontempis Stimme liegt. Die Montesas liegen inzwischen wohl auf Eis, ich hoffe allerdings sehr, daß das kein Dauerzustand bleibt. Scheinbar ganz nebenbei ist Herr Bontempi allerdings auch sehr viel solo bzw. neuerdings mit seiner Snake Oil Company unterwegs. Letztere haben diverse Klassiker der fünfziger und sechziger Jahre noch ein paar Dekaden zurückversetzt und spielen sie im Country-/Hillbilly-Stil. Ihr Debütalbum gibt’s aktuell noch bei Squoodge Records – man sollte sich allerdings beeilen, da sämtliche Releases unter Mitwirkung des geschätzten Herrn Bontempi immer zügig über die Ladentheke gehen.

Das Solowerk von Marcel Bontempi ist ebenso bedingungslos zu empfehlen, eine Übersicht über seine veröffentlichten Singles gibt’s bei discogs. Allerdings sind auch davon viele bereits längst nicht mehr erhältlich. Für Einsteiger empfiehlt sich die Compilation Witches, Spiders, Frogs & Holes auf Stag-O-Lee, erhältlich als LP + 7″ und auch auf CD.

Neben seinem musikalischen Schaffen ist Herr Bontempi auch für das Artwork seiner eigenen und vieler anderen Releases verantwortlich. Der Mann ist ein exzellenter Illustrator und Grafiker, hat ein super Händchen für Details und einen hervorragenden Humor, der sich besonders oft in den Liner Notes entdecken läßt. Noch dazu erkennt man einen Bontempi auf den ersten Blick; ein Merkmal, das gerade bei der Plattengestaltung eher selten anzutreffen ist.

Letzte Woche nun war Marcel so freundlich, mir für mein jahrelanges Fantum eine Testpressung meiner Lieblingssingle „The Headless Horseman And Other Tales…“ zu überlassen. Davon gibt es ganze 10 Exemplare, jede davon ist unterschiedlich gestaltet bzw. handbeschriftet. Herzlichen Dank dafür! Ich werde das gute Stück in Ehren halten. 🙂

Der kopflose Reiter

Zum Abschluß noch einige Hits aus dem Schaffen des Großmeisters Bontempi:


{ 0 comments… add one now }

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: