Das „schreckliche Midi-Format“

by Torsten on 8. November 2016 · 1 comment

in Fundsachen, Musik

Ein Amazon-Kunde moniert, das die Künst­le­rin auf 10″ statt norma­ler LP-Größe (12″) veröf­fent­licht. Mit solchen ahnungs­lo­sen Neuein­stei­gern müssen wir uns in Zukunft wohl desöf­te­ren herum­är­gern. Hoffent­lich ist der Vinyl-Hype bald wieder vorbei…

bildschirmfoto-2016-11-08-um-10-46-33

{ 1 comment… read it below or add one }

1 Marcus November 14, 2016 um 11:03

Wer war den der „böse Künstler“?

Aber sind wir ehrlich.….wir erwar­ten in Kant’scher Manier einfach zu viel von der Menschheit.
Ich bspw darf nachts um 3 dem besorg­ten Bürger erklä­ren das er an seinem Schnup­fen nicht sterben muss.…
Ein Stück weit fühle ich mich schul­dig! Schul­dig das Überle­ben einer in weiten Teilen nicht überle­bens­fä­hi­gen Gesell­schaft weiter zu ermöglichen.…

Antworten

Kommentar verfassen

Previous post:

Next post: