web analytics

{ 0 comments }

Aua!

by Torsten on 3. Mai 2008 · 4 comments

in Fundsachen

Man, ich hab echt lange überlegt. Wie soll das Motiv ausse­hen? Verbild­li­chung meiner Träume oder lieber was abstrak­tes? „www.boerdebehoerde.de“ kreis­rund in Fraktur über den Bauch­na­bel oder doch lieber ein Delphin am Knöchel? Wird das wehtun? Ist das auszu­hal­ten? Naja, lange Rede, kurzer Sinn: Mein Tattoo ist endlich fertig, aber seht selbst:

{ 4 comments }

:mrgreen: Schla­ger­bernd for Bundes­kanz­ler! :mrgreen:

Die Sonne scheint, die Kirsch­blü­ten erblü­hen, eine Hochzeit steht an: Es ist Zeit für die Liebe, für „Die Sprache der Liebe“, um genau zu sein. Denn die wird uns heute von einem illus­tren Quartett darge­bo­ten: Schla­ger­bernd plus Manager plus Background­sän­ge­rin­nen. Weil Myspace „Schla­ger“ nicht als Genre kennt, muss sich Schla­ger­bernd in die Schlub­lade „Deutscher Pop, Lyrik und Heilen und Easy Listen­ing“ begeben. Er hat sich aber fest vorge­nom­men, Schla­ger aus der Nicht-Existenz zu befreien. Und wie! Eingän­gige Melodien, ein Refrain, den man einfach mitsin­gen muss und selbst für Menschen, die sich Texte nicht gut merken können, ist etwas dabei. Ich werde wohl heute den ganzen Tag mit einem beschwing­ten „lalal­al­a­laa, lalal­a­lala, lalal­al­a­laaa, lalal­a­lala“ durch den Tag gehen. Ich hoffe, Ihr auch.

http://www.schlagerbernd.de/
http://www.myspace.com/berndmusik

{ 2 comments }

Ich muss mich jetzt mal öffent­lich beschwe­ren, allmäh­lich regt es mich gewal­tig auf, jedes­mal wenn ich den Laptop anschalte, bekomme ich um die 12 neue Mails mit Benach­rich­ti­gun­gen über Track­backs, aber die sind dann alle nach diesem Motto:

Pyjamas
http://healsfeeling.info/results?search_query=LIL | 66.79.167.230

Pyjamas…

0…

Zu: Aufge­le­sen: Gisbert! Ich will ein Kind von Dir!, 03.05.2008 um 11:29 Uhr

Mich regt dieser Mist allmäh­lich wirklich auf. Ich kann zwar Track­backs allge­mein sperren, aber warum muss ich alles dicht machen, nur weil irgend­wel­che Volls­pa­cken irgend­wel­chen Dreck verscher­beln wollen?
@ die Betrei­ber der Scheiß-Seiten da: Ich gehe jeden morgen früh an den PC und lösch die Track­backs zu euren unter­be­such­ten Drecks­sei­ten sofort, es bringt euch nichts, und sobald sich eine Möglich­keit bietet, bekommt ihr das zurück, ihr könnt mich nämlich mal kreuz­weise am Tüffel tuten! Fuck you!

{ 0 comments }

Die Börde. Einsame Äcker. Unend­li­che Galaxien. Schmack­hafte Zucker­rü­ben. Immer wenn ich denke, ich würde vollkom­men allein hier in der Börde endlo­ser Weiten hausen, schickt mir mein junger Kumpan und Guitarhero Jens eine E-Mail. Dort bietet er meist Weizen, eingangs erwähnte Rüben oder andere kulina­ri­sche Köstlich­kei­ten unseres nicht gerade mit übermä­ßig Wald geseg­ne­ten Landstri­ches an. So verdient sich der junge Mann ein Zubrot, weil das karge Leben und die hier beson­ders boshafte Sinnlo­sig­keit des Seins ebensol­che Maßnah­men erfor­der­lich machen. So wird er reich und glück­lich, und ich weiß, das es außer­halb meiner vier Wände noch weite­res mensch­li­ches Leben gibt.

Manch­mal schickt er mir auch Videos, wie zum Beispiel das hier:

Was sehen wir? Ein junge Frau, ein junges Mädchen, geklei­det in eine DDR-Tapete aus dem Jahr 1973. Sie singt mit viel Herzblut, ja Leiden­schaft. Ihr Gitar­ren­spiel ist etwas stockend, aber zugege­be­ner­ma­ßen um Längen besser als meines. Ich spiele nämlich gar keine Gitarre, ich spiele höchs­tens mal mit dem Gedan­ken eine Gitarre zu zertrüm­mern. Und zwar in front of Andy Borg, live im Musikan­ten­stadl. Aber das ist eine andere Geschichte.

Ich rätsele noch, ob Jens diese Inter­pre­ta­tion für beson­ders gelun­gen oder beson­ders mißlun­gen hält, vermute aber mal ganz stark letzte­res.

Kann mir jemand sagen, wie das neue Kettcar-Album gewor­den ist?

{ 2 comments }

Am 20. Mai erscheint die erste DVD von The Natio­nal, betitelt „A Skin, A Night“. Ich freu mich drauf, genau wie auf die beilie­gende Bonus-CD „The Virgina EP“. Hier der leider ziemlich nichts­sa­gende Trailer zur DVD, vielleicht find ich noch ein mitrei­ßen­de­res Video, das liefere ich dann nach.

The Natio­nal online:
http://www.americanmary.com
http://www.myspace.com/thenational

{ 0 comments }