web analytics

Dr. Bontempi's Snake Oil Company

Wer hier länger mitliest, wird schon öfter mitbe­kom­men haben, wie sehr ich Herrn Marcel Bontempi für sein musika­li­sches und grafi­sches Schaf­fen verehre. Irgend­wann hab ich die Monte­sas entdeckt, Mr. Bontem­pis Hully Gully-Hausband. Die Band spielt einen fantas­ti­schen Mix aus 60s Beat, Rock’n’Roll, Pop und einer Spur Rocka­billy. Sehr eigen­stän­dig, sehr authen­tisch und voller Allein­stel­lungs­merk­male. Was wohl nicht zuletzt an Bontem­pis Stimme liegt. Die Monte­sas liegen inzwi­schen wohl auf Eis, ich hoffe aller­dings sehr, daß das kein Dauer­zu­stand bleibt. Schein­bar ganz neben­bei ist Herr Bontempi aller­dings auch sehr viel solo bzw. neuer­dings mit seiner Snake Oil Company unter­wegs. Letztere haben diverse Klassi­ker der fünfzi­ger und sechzi­ger Jahre noch ein paar Dekaden zurück­ver­setzt und spielen sie im Country-/Hillbilly-Stil. Ihr Debüt­al­bum gibt’s aktuell noch bei Squoodge Records – man sollte sich aller­dings beeilen, da sämtli­che Relea­ses unter Mitwir­kung des geschätz­ten Herrn Bontempi immer zügig über die Laden­theke gehen.

Das Solowerk von Marcel Bontempi ist ebenso bedin­gungs­los zu empfeh­len, eine Übersicht über seine veröf­fent­lich­ten Singles gibt’s bei discogs. Aller­dings sind auch davon viele bereits längst nicht mehr erhält­lich. Für Einstei­ger empfiehlt sich die Compi­la­tion Witches, Spiders, Frogs & Holes auf Stag-O-Lee, erhält­lich als LP + 7″ und auch auf CD.

Neben seinem musika­li­schen Schaf­fen ist Herr Bontempi auch für das Artwork seiner eigenen und vieler anderen Relea­ses verant­wort­lich. Der Mann ist ein exzel­len­ter Illus­tra­tor und Grafi­ker, hat ein super Händchen für Details und einen hervor­ra­gen­den Humor, der sich beson­ders oft in den Liner Notes entde­cken läßt. Noch dazu erkennt man einen Bontempi auf den ersten Blick; ein Merkmal, das gerade bei der Platten­ge­stal­tung eher selten anzutref­fen ist.

Letzte Woche nun war Marcel so freund­lich, mir für mein jahre­lan­ges Fantum eine Testpres­sung meiner Lieblings­sin­gle „The Headless Horse­man And Other Tales…“ zu überlas­sen. Davon gibt es ganze 10 Exemplare, jede davon ist unter­schied­lich gestal­tet bzw. handbe­schrif­tet. Herzli­chen Dank dafür! Ich werde das gute Stück in Ehren halten. 🙂

Der kopflose Reiter

Zum Abschluß noch einige Hits aus dem Schaf­fen des Großmeis­ters Bontempi:


{ 0 comments }