web analytics

The National

Fake Empire

by Torsten on 18. September 2017 · 0 comments

in Kraut und Rüben, Musik

Ich fühle mich gerade half awake in a fake empire und deshalb fielen mir The Natio­nal ein. Ob die Herren beim Schrei­ben von Fake Empire an einen Montag­vor­mit­tag im Büro gedacht haben, entzieht sich aller­dings meiner Kennt­nis. Besag­ter Song stammt vom vierten Album Boxer aus dem Jahre 2007. Danach war es aus mit mir und The Natio­nal – ich hatte die Band aus den Augen verlo­ren und nach den ersten vier Alben das Gefühl, es wäre alles gesagt, gesun­gen und gekuschel­bluest worden.

Kumpel J, neben­bei Leadsän­ger einer aufstre­ben­den Nachwuchs­ka­pelle aus Atzen­dorf, hat mir das neueste Werk der Natio­na­len namens Sleep Well Beast empfoh­len. Es ist nicht übel. Aber leider auch nicht grandios. Ein solides, starkes Album, das sich von den frühe­ren Werken durch gelegent­li­che Elektronik-Einsprengsel und deutlich hörba­ren Krautrock­ein­fluß unter­schei­det. Eine Hörprobe gibt es gleich hier unten. Außer­dem hat mir Kumpel J aufge­tra­gen, mir High Violet anzuhö­ren. Dieses Album lief bislang völlig außer­halb meines Radars. Letzte Woche hab ich reinge­hört, bin dabei aller­dings – Tatsa­che! – einge­schla­fen. Werde mich im Wachzu­stand nochmal damit beschäf­ti­gen, J.


{ 0 comments }

Als ich am 1. Mai auf der Amazon-Website nach dem neuen Album von The Natio­nal schaute und selbi­ges vorbe­stellte, sprang mir ein Gewinn­spiel zum neuen Album ins Auge:

Amazon.de und Beggars Group verlo­sen zwei VIP-Packages „The Natio­nal in Berlin“ inklu­sive zwei Tickets für das restlos ausver­kaufte Konzert am 8. Mai 2010 in Berlin, Hotel­über­nach­tung für zwei Perso­nen und Meet and Greet mit der Band.

Wie Sie mitma­chen können? Beant­wor­ten Sie bis zum 02. Mai 2010 einfach die unten stehende Frage.

Die Gewinn­frage lautete „Wie heißt das Debüt­al­bum von The Natio­nal?“. Die Antwort ist sehr einfach, sie lautet nämlich „The Natio­nal“. Nun bin ich nicht unbedingt ein Die Hard-Fan der Band und nehme sonst eigent­lich nie an Gewinn­spie­len teil. Die ersten vier Alben jeden­falls gefal­len mir dennoch ausge­spro­chen gut und irgend­wie füllte meine Tasta­tur das Gewinnspiel-Formular dann schon fast automa­tisch aus. Heute nun erreichte mich folgende E-Mail:

Guten Tag Torsten Freitag,

Amazon,de nannte Sie als einen der beiden Gewin­ner beim The Natio­nal
Gewinn­spiel. Herzli­chen Glück­wunsch!

Um die Hotel­bu­chung vorneh­men zu können benöti­gen wir noch Ihre komplette
Anschrift und das Geburts­da­tum.

Schöne Grüße
Birgit Heuzeroth

from the desk of
Birgit Heuzeroth General Manager
Beggars Group, Oberha­fen­straße 1, 20097 Hamburg
Tel: 040.XXXXXXXX, Fax: 040.XXXXXXXX
www.beggarsgroup.de

Ja, Freunde, watt soll ich sagen?! ICH HABE GEWONNEN!!!, vielleicht?! Ich freu mich schon sehr auf die VIP-Karten, die Hotel-Übernachtung und das Meet & Greet. Auch, wenn ich gar nicht so recht weiß, was ich da eigent­lich sagen soll. Von mir aus würde ein „How are you?“ vollkom­men reichen, und vielleicht noch ein Erinne­rungs­foto dazu. Weiter komme ich mit meinem Schul-Englisch wohl ohnehin nicht… Anderer­seits – vielleicht sollte ich den Spieß einfach umdre­hen, und den Herren aus New York City mit meinem ungestü­men Groppen­dor­fer Bauern-Charme auf die Nerven gehen. Immer­hin lernt man als New Yorker auch nicht jeden Tag einen Urein­woh­ner der Magde­bur­ger Börde kennen… :mrgreen:

Ich werde natür­lich hier berich­ten, wie es gelau­fen ist. Bis dahin und gute Unter­hal­tung!



{ 10 comments }

Am 20. Mai erscheint die erste DVD von The Natio­nal, betitelt „A Skin, A Night“. Ich freu mich drauf, genau wie auf die beilie­gende Bonus-CD „The Virgina EP“. Hier der leider ziemlich nichts­sa­gende Trailer zur DVD, vielleicht find ich noch ein mitrei­ßen­de­res Video, das liefere ich dann nach.

The Natio­nal online:
http://www.americanmary.com
http://www.myspace.com/thenational

{ 0 comments }