The Pogues

Neulich abend blieb ich zufäl­lig beim Zappen bei Sing meinen Song hängen. Ihr wißt schon, diese Cover­show mit Wirrkopf Xavier Naidoo, Hartmut Engler, Andreas Bourani und anderen. Es war eine Sonder­sen­dung zu Weihnach­ten und dementspre­chend wurden Weihnachts­songs gecovert. Zwischen den Song erzählt jeder Künst­ler von-sich-selbst-besoffene und meist schwer senti­men­tale Anekdo­ten aus seinem Leben. Der gruse­lige Höhepunkt dieses Machwerks war ein gewis­ser Daniel Wirtz mit einer Cover­ver­sion von Fairy­tale of New York. Der Herr Wirtz wirkt auf mich so authen­tisch wie ein Weihnachts­baum aus Kunst­stoff. Einer von diesen typisch volltä­to­wier­ten Pseudo-Alternativen, die heutzu­tage in großer Zahl das Land bevöl­kern. Die komplett verhunzte Version des Pogues-Klassi­kers kann man sich hier anschauen. Ich empfehle aller­dings, hart im Nehmen zu sein, oder Beruhi­gungs­mit­tel bereit­zu­hal­ten. Mich jeden­falls regt diese grotten­miese Schän­dung des an sich großar­ti­gen Songs derma­ßen auf, daß ich zum Ausgleich und um das Karma im Gleich­ge­wicht zu halten, hier unbedingt das Origi­nal posten muß. Gleich anschlie­ßend zeigen Gianni Dings­bums und Sarah Black­wood, das es nicht unmög­lich ist, diesen Song ehrwür­dig und anstän­dig zu covern. Gute Unterhaltung!


{ 1 comment }


Fatal error: Allowed memory size of 268435456 bytes exhausted (tried to allocate 6472379 bytes) in /www/htdocs/w00a43bc/wp-includes/functions.php on line 435