web analytics

Im Schlaflabor in Kleinhastenichgesehn

von Torsten am 28. Januar 2008 · 0 Kommentare

in Kraut und Rüben

Schlaf­for­scher und andere aufge­klärte Geister behaup­ten, der gemeine Mittel­eu­ro­päer (sehr wahrschein­lich betrifft das auch Bewoh­ner anderer Erdteile) käme nach etwas Training mit 3 Stunden Schlaf aus, vielleicht sogar mit noch weniger.
Ich hab den Kurzschlaf in der letzten Nacht mal unfrei­wil­lig auspro­biert und kann hier mittei­len, was vermut­lich ohnehin schon jeder weiß: Es funktio­niert nicht, zumin­dest nicht untrai­niert.

*gähn*

Strafen wir also die Schlaf­for­scher mit unver­hoh­le­ner Mißach­tung (oder tiefen Träumen) und wenden uns statt­des­sen lieber den Sprach­for­schern zu, z. B. auf einer Zugreise nach Pusemuckel, Klein­kle­ckers­dorf oder Buxte­hude. Gute Nacht.

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend!

Ich stimme zu.

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: