Waidfraus Heil!

Zitat aus der Magde­burg­er Volksstimme vom 22. Feb­ru­ar 2008
http://www.volksstimme.de/vsm/nachrichten/sachsen_anhalt/?em_cnt=738295

lateinklein.JPG

Lan­gen­wed­din­gen. Immer mehr Sach­sen-Anhal­ter packt die Jagdlei­den­schaft : Nach Ver­band­sangaben haben so viele Men­schen einen Jagdschein wie noch nie. ” Derzeit sind 11 800 Män­ner und Frauen im Besitz eines solchen Scheins “, sagte der Geschäfts­führer des Lan­des­jagdver­ban­des, Diet­rich Kramer. Kramer zufolge ist die hohe Zahl mit dem ver­stärk­ten Wer­ben der einzel­nen Jäger­schaften um Nach­wuchs zu erk­lären. ” Wir haben gemerkt, dass wir über­al­tern. Jet­zt liegt es an uns, dem ent­ge­gen­zuwirken. ” Allein im Harzkreis laufen derzeit zwei Kurse mit 35 Jungjägern. Kramer rech­net in diesem Jahr mit rund 300 Jägern, die aus der ver­band­seige­nen Nach­wuchs­förderung kommen.
[…]
Unter den rund 8600 im Ver­band organ­isierten Jägern sind Kramer zufolge etwa acht Prozent Frauen. ” Sie brechen immer öfter in die Män­ner­domäne ein, oft aus Fam­i­lien­tra­di­tion. Groß­vater und Vater haben es ihnen in die Wiege gelegt “, sagte Kramer.

Liebe Frauen,

ich glaube, gut ver­ste­hen zu kön­nen, daß ihr euch in dieser (immer noch!) patri­ar­chais­chen Gesellschaft behaupten müßt. In den Vorstän­den der großen nationalen und inter­na­tionalen Unternehmen seid ihr prak­tisch nicht vertreten, in den Geschäfts­führun­gen des Mit­tel­standes trifft man euch auch eher sel­ten an, einzig im Einzel­han­del und der Gas­tronomie übernehmt ihr häu­figer Führungspositionen.

Jet­zt habt ihr also die Jagd als Mit­tel zur Selb­st­be­haup­tung ent­deckt. Tiere im Wald abknallen, um es mal etwas pro­fan­er auszu­drück­en. Müßt ihr den Män­nern jeden Unsinn nach­machen? Bish­er hielt ich euch für den fried­fer­tigeren Teil der Welt­bevölkerung, und jet­zt das!

Liebe Frauen, bitte ver­schwen­det eure wertvolle Leben­szeit nicht mit so unnützen Din­gen! Bleibt der Jagd und den Waf­fen fern, es gibt so viele schöne Hob­bies: Wasser­s­ki fahren, Brief­marken sam­meln, alte Män­ner pie­sack­en! Wenn ihr unbe­d­ingt jagen wollt, dann jagt doch bitte die richti­gen. Mir fie­len da sofort hun­dert poten­zielle Opfer ein, und nicht ein einziges Tier müßte sein Leben lassen.

Im Übri­gen: Diese Pose dort oben auf dem Foto, auf das Gewehr gestützt, das tote Tier zu Füßen ausgebreitet:

Ste­ht euch nicht.

Ste­ht niemandem.

Das sieht ein­fach nur wider­lich aus.

Waid­manns Dank!
euer Amtsvorsteher

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: