web analytics

Monat: März 2008

Nächster Halt: Gefliester Boden

Da ist kein Hunger alter Mann, da war nie mehr als Appetit. Wenn’s kalt war musstest du nie raus, wunder­bar warm und das ist Glück. Die tolle Frau, in dieser Lage, das erste Haus, der zweite Wagen. Schau aus dem Schüt­zen­gra­ben raus: Sie schreien schon: „Lauf, Forrest, lauf!“

Ein merkwür­di­ger Tag. Seit dem frühen Morgen bin ich hinter mir her, ich verfolge mich selbst. In hyper­mo­der­nen Sport­schu­hen einer noch zu benen­nen­den osteu­ro­päi­schen Trend­marke jage ich um den Blog! Ich lauere mir an der Ecke auf und wenn ich mich erwische, werde ich mein blaues Wunder erleben oder mich selbst zu Tode erschre­cken. Bis dahin vertreibe ich mir die Zeit mit Pepsi aus Einweg­be­chern und der großar­ti­gen Pascow-Platte “Nächs­ter Halt geflies­ter Boden”.
Kaufen! Kaufen!! Kaufen!!!

[audio:http://www.tanteguerilla.com/pascow/onlinealbum/pascow_forrest.mp3]

Pascow – „Lauf, Forrest, lauf!“ vom Album „Nächs­ter Halt geflies­ter Boden“
Plastic Bomb (Broken Silence) – 2008

Rummelboxen

„Siehst ja so blass aus heute, noch nicht gekackt?“ schallt es mir entge­gen. „Siehst ja so dumm aus heute, kannste nicht mal mit ’nem intel­li­gen­te­ren Gesicht kommen?“ denke ich mir, sage es aber nicht. Hätt‘ ich bloß was vernünf­ti­ges gelernt, ein ehrli­ches Handwerk, Bäcker oder so, oder wäre Rummel­bo­xer gewor­den – nicht beson­ders helle im Oberstüb­chen, aber die fehlende Geistes­kraft durch schlag­kräf­tige Argumente wettma­chend; mein Tag wäre zwar nicht übermä­ßig anspruchs­voll aber sicher ziemlich unter­halt­sam. Beispiels­weise, wenn bei jedem Schlag gegen den Kopf meines Lieblings­op­fers die Luft mit lautem Zischen durch die Ohren entweicht. Etwas anderes als Luft kann da nicht sein.

Ein Hoch auf alle Rummelboxer!

TV Castro

Von Zeit zu Zeit ist es wichtig, sich in Erinne­rung zu rufen, das wir Mittel­eu­ro­päer (zumin­dest die meisten) im absolu­ten Luxus leben. Da fällt das bißchen Strompreis-Jammerei doch glatt hinten runter.

Schrei!!!

… wenn Du kannst!

Aufgelesen: Gisbert! Ich will ein Kind von Dir!

www.gnomorella.carascumi.de -> Gnomo­rella stellt in ihrem Blog überaus unter­halt­same Vermu­tun­gen an, was passie­ren würde, wenn sie und Gisbert zu Knyphau­sen ein gemein­sa­mes Kind hätten.

%d Bloggern gefällt das: