The Social

Wirft man die besten Plat­ten der Smiths, von Joy Divi­sion, The Clash, den Edi­tors und Inter­pol in einen großen Topf, kocht das ganze gut durch und rührt ’ne Weile darin herum, kom­men irgend­wann The Social raus und winken fre­undlich. Das Ergeb­nis ist erstk­las­siger britis­ch­er Rock in bester Indie-Tra­di­tion. Klingt in etwa, als würde die Rhyth­mus-Frak­tion der Smiths auf Edi­tors-Sänger Tom Smith und Ian Cur­tis treffen.

Unbe­d­ingt die myspace-Seite der Jungs antesten, da gibt’s vier Songs zum Rein­hören. Die erste EP der noch label­losen Band wird “A Call To Arms” heißen und am 11. August (unter anderem?) als auf 1000 Exem­plare lim­i­tiertes Vinyl erscheinen. Rechtzeit­ige Reservierung sei emp­fohlen und kann durch Ein­trag in die Mail­ingliste auf der myspace-Seite (direkt über den Top-Friends) erfolgen.

Toll, toll, toll!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: