Monochrome — Cache

Ein net­ter Zeitgenosse machte mich am let­zten Fre­itag auf das neue Mono­chrome-Album “Cache” aufmerk­sam. Es ist bere­its im Mai erschienen und wohl irgend­wie unbe­merkt an mir vorbeigerauscht.

Da es sich bei Mono­chrome um eine der besten Post-/Indie-Rock-Bands über­haupt han­delt, hab ich umge­hend im iTunes-Store zugeschla­gen. Das Album ist fein gewor­den, ich spreche hier­mit mal wieder meine unbe­d­ingte Kaufempfehlung aus.

Lei­der find­en sich im Netz kein­er­lei legale Lauschmöglichkeit­en, deshalb bitte diesen Link hier nutzen und auf der myspace-Seite der Band rein­hören. Ich empfehle zum Anspie­len ganz unbe­d­ingt und am besten abso­lut gle­ich “Par­al­lax”. Dolles Ding!

Und wenn’s nicht gle­ich in den Synapsen zün­det, ein­fach drei- bis vier­mal hören, gute Songs brauchen immer ein biss­chen … deshalb sind sie ja so gut.

2 Kommentare zu „Monochrome — Cache“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:
Datenschutz
, Inhaber: Torsten Freitag (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: Torsten Freitag (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: