Monochrome — Cache

Ein net­ter Zeitgenosse machte mich am let­zten Fre­itag auf das neue Mono­chrome-Album “Cache” aufmerk­sam. Es ist bere­its im Mai erschienen und wohl irgend­wie unbe­merkt an mir vorbeigerauscht.

Da es sich bei Mono­chrome um eine der besten Post-/Indie-Rock-Bands über­haupt han­delt, hab ich umge­hend im iTunes-Store zugeschla­gen. Das Album ist fein gewor­den, ich spreche hier­mit mal wieder meine unbe­d­ingte Kaufempfehlung aus.

Lei­der find­en sich im Netz kein­er­lei legale Lauschmöglichkeit­en, deshalb bitte diesen Link hier nutzen und auf der myspace-Seite der Band rein­hören. Ich empfehle zum Anspie­len ganz unbe­d­ingt und am besten abso­lut gle­ich “Par­al­lax”. Dolles Ding!

Und wenn’s nicht gle­ich in den Synapsen zün­det, ein­fach drei- bis vier­mal hören, gute Songs brauchen immer ein biss­chen … deshalb sind sie ja so gut.

2 Kommentare zu „Monochrome — Cache“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: