web analytics

9 Kommentare zu „Du fehlst.“

  1. Unser Haus steht Dir offen, ich denke das weißt Du. Wir fühlen mit Dir!

    liebe Grüße!

  2. oh, das tut mir leid,
    dass die Viecher sich aber auch immer so ins Herz schlei­chen müssen, und sich dabei wesent­lich pfiffi­ger anstel­len als so mancher Mensch.…

  3. Oh nein… das tut mir Leid, Torsten. Ich sag Dir jetzt, was Du mir vor ca. 2 Wochen gesagt hast (Deinem Fall angepasst & die „Katze“ in den „Hund“ umgewan­delt)- für später, in ein paar Stunden oder so: 

    „… Träum was Nettes von Deinem Hund. Ich bin sicher, dass er durch den Hunde­him­mel tobt &…“ – lass mich Dein Ende ein wenig abwandeln- … dort viel Spaß mit meiner Mulli hat & die beiden jetzt zusam­men nach Käsetorte (o.ä.) jagen… 😐

    Herzli­che Grüße.
    Nadine

  4. Jetzt war ich länger nicht online unter­wegs und jetzt lese ich sowas Trauri­ges. Wir haben selber zwei Hunde und ich weiß, wie sehr einem die Vierbei­ner ans Herz wachsen.

    Ich kann dich auch nur virtu­ell drücken.

  5. Allen herzli­chen Dank für die Anteil­nahme, das Leben ohne meinen Hund ist gruse­lig … alles wird gut oder so … Vielen Dank!

Kommentarfunktion geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: