5 Kommentare zu „Was macht der gemeine Bördebewohner eigentlich am Wochenende?“

  1. Wo nimmst Du nur immer diesen Blödsinn her???? 

    In Erxleben nebe­nan wohnt ein Einge­boren­er, der erstaunliche Ähn­lichkeit­en mit dem zap­pel­nden Voll­bart hat. Ich glaub sein Dialekt ist ähn­lich dem Gesang — er ist ein wenig dick­er und das Dorf ruft ihn Portas.…oder so ähn­lich. Lust­ger Gesell, vielle­icht kann ich ihn Dir mal vorstellen, wenn wir das näch­ste Konz­ert der Schalmeienkapelle Erxleben besuchen. Beim näch­sten Schlachtefrühstück? 🙂

  2. Berich­ti­gung: aus ver­traulichen Quellen habe ich die Info erhal­ten, dass der Gesell aus Erxleben Por­tus und nicht Por­tas heißt. Die Ähn­lichkeit bleibt verblüffend.…

  3. Tach Jens! Den Blödsinn finde ich entwed­er selb­st oder in anderen Blogs. Wenn er von woan­ders kommt, ste­ht immer “via dings­bums” unter dem gefun­de­nen Objekt. In diesem Fall hab ichs vom Nerdcore-Blog.

    Por­tus (Max­imus) klingt übri­gens sehr nach römis­chem Imper­a­tor. Hof­fentlich fack­elt der Kol­lege nicht das ganze Kaff Dorf ab. Gedanken­sprung: Weißt Du was das unheim­liche am Inter­net ist? Spätestens mor­gen wird eine Google-Suche nach “Por­tus” und “Erxleben” auf dieses Blog führen. Das macht mir fast ein bißchen Angst. 😆

    Schlachte­früh­stück? Seit­dem Du auf dem Dorf wohnst, bist Du ganz schön verdorben!

  4. Ist der Typ ganz rechts so eine Art Vortänz­er, wie damals Gabi Del­ga­do-López bei DAF? Guter Mann auf jeden Fall…

    PS: Danke für den Ohrwurm ^^

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: