2009 wird mein Jahr!

Das meint zumin­d­est die Citibank, die mich pünk­tlich zum Jahres­be­ginn mit dieser Post­wurf­sendung beglückte:

Nun wird 1968 2009 ver­mut­lich nicht nur mein Jahr, da ich mir nicht vorstellen kann, daß es sich um eine Post­wurf­sendung mit der Aufla­gen­höhe von exakt einem Exem­plar han­delt. Ich bin da aber nicht so und teile mein Glück gern. So wün­sche ich nicht nur den Empfängern der Citibank-Karte son­dern auch dem unbestück­ten Rest alles Gute für das kom­mende Jahr.

Jahres­rück­blicke sind meis­tens lang­weilig, Aus­nah­men bestäti­gen die Regel. Deshalb an dieser Stelle kein Rück‑, son­dern ein Ausblick.

So wird 2009:

Jan­u­ar: Es wird kalt. Bit­terkalt. Die Tem­per­a­turen fall­en Anfang Jan­u­ar auf bis zu ‑20 Grad Cel­sius in der Nacht. Die Türen des Diesel-betriebe­nen Börde­mo­bils sind zum drit­ten Mal in diesem Jahr zuge­froren. Der Ein­stieg durch den Kof­fer­raum begeis­tert inzwis­chen die ganze Straße. Rainald Grebe erhält für seinen Text zu “1968” den deutschen Comedy-Preis.

Feb­ru­ar: Der Ölpreis fällt ins Boden­lose. Wir tanken prak­tisch für lau; das Mixgetränk namens “Diesel” wird durch echt­en Diesel erset­zt. Angela Merkel ruft zur “mas­siv­en Kanis­ter-Befül­lung” auf. Rainald Grebe erhält für seinen Text zu “Zeit­mas­chine” den Pulitzer-Preis.

März: Jos­sif Ock­er­mann, Fil­ialleit­er der Sparkasse Oberursel wird vom Kom­man­do “Aus­gle­ichende Gerechtigkeit” (ein­er Split­ter­gruppe der “4. Hartz-Brigade”) ent­führt und taucht erst im April unter ein­er Auto­bahn­brücke bei Rhe­da-Wieden­brück wieder auf. Seine Ent­führer ließen ihn laufen, nach­dem er glaub­haft ver­sich­ern kon­nte, daß es sich bei sein­er Ent­führung um eine Ver­wech­slung han­deln mußte. Rainald Grebe erhält für seinen Text zu “Es gibt kein richtiges Leben im falschen” den Inge­borg Bachmann-Preis.

April: Aufat­men bei allen Pri­vat­fernse­hen-Geschädigten: Oliv­er Geis­sen ver­liert alle seine Shows auf RTL und muß Pri­vat-Insol­venz anmelden. Außer­dem wer­den ihm auf Leben­szeit die Bürg­er­rechte aberkan­nt. Rainald Grebe erhält für seinen Text zu “Rauch­er” meinen aller­größten Respekt.

Mai: Die Finanzkrise erre­icht die Börde. Die Rüben­preise sind im Keller, aber die Korn­vor­räte mehr als aus­re­ichend. Wir steigen auf die Pro­duk­tion von Dop­pelko­rn um, Alko­hol geht immer. Rainald Grebe erhält für seinen Text zu “Well­nesshotel” das Börde­ver­di­en­stkreuz am Ehrenband.

Juni: Der Som­mer wird heiß. So heiß, das aus­nahm­s­los alle Media-Märk­te am 17. Juni nieder­bren­nen. Das Volk ist in Trauer vere­int und kon­doliert in den Trüm­mern. Sat­urn erlebt ein gigan­tis­ches Umsatz­plus und der “Herr sch*ißt wieder auf den größten Haufen.”. Rainald Grebe wird für seinen Text zu “Rat­te” zum Ehren­bürg­er Magde­burgs ernannt.

Juli bis Dezem­ber: Wer jet­zt immer noch nicht die “1968”-CD von Rainald Grebe gekauft hat, ist ein bedauern­swert­er Tropf, da sämtliche Rainald Grebe-CDs ausverkauft sind. (“1968” auf Youtube, Teil 1, 2, 3, 4, 5.)

Bis bald!

7 Kommentare zu „2009 wird mein Jahr!“

  1. Hihi — außer­dem wer­den unsere Blogs Ende des Jahres nicht mehr nur 5K $ wert sein — son­der ne Mio…und dann — wer­den wir immer noch Ide­al­is­ten sein und lieber hungern als uns zu verkaufen…

    Ich wün­sche dir Alles Gute für 2009… mehr solch­er witziger Beiträge!

  2. Jule wäscht sich nie

    Schubidu..warum krieg ich von der city­bank eigentlich immer nur Kred­i­tange­bote um mir Häuser, Yacht­en, Bril­lianten und HiFI Anla­gen zu kaufen?

  3. @ Dif­fer­ent Stars: Vie­len Dank, für Euch bei­de natür­lich auch!

    @ Jule: Das nen­nt sich ziel­grup­pen­gerechte Wer­bung: Du bekommst Wer­bung für Häuser, Yacht­en, Bril­lianten und Tech­nik und ich bekomme eine Post­wurf­sendung mit der Mit­teilung, daß das mein Jahr wird. Für den Rest muß ich selb­st sorgen. 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: