web analytics

Monat: März 2009

Aufgelesen: Angie Trümmerfrau, Attac und Herr Biller nochmal

Drogen­wahn auf der Dauerbaustelle
Angela Merkel als Trümmer­frau: Vor 35 Jahren starte­ten Studen­ten in Leipzig ein spekta­ku­lä­res Baupro­jekt – aus einem verschüt­te­ten Teil der Stadt­be­fes­ti­gung entstand der legen­däre Studen­ten­klub Moritz­bas­tei. Am größten Schwarz­bau der DDR schip­pte auch die spätere Bundes­kanz­le­rin mit.

Wer austeilt, muß auch einste­cken können
Maxim Biller bekommt rein virtu­ell tüchtig was auf die Lichter. Gut so.

Gute Nachrich­ten
Attac kapert Die Zeit. Die Aktivis­ten verteil­ten kosten­lose Fake-Exemplare voll mit guten Nachrich­ten und bastel­ten zusätz­lich die Website nach. Mehr gute Nachrich­ten bitte!

Teile diesen Beitrag:

Rockerrente

Meine Damen, meine Herren, es ist soweit: 100000 Jahre Puhdys! Fünf coole Säue mit Sonnen­bril­len. Gibt’s eigent­lich diese gelben Armbin­den mit drei schwar­zen Punkten noch? Sah man früher häufi­ger im Straßen­bild. Wo sind die ganzen Sehbe­hin­der­ten hin, alle wegge­schlos­sen?! Im Folter­kel­ler des Dr. Mabuse? Egal … Michael Hirte, hat der nicht auch was an den Augen? Man, man, man … soviele Fragen.

(Klicksubildanwirdsgrösza!)


Teile diesen Beitrag:

Partywissen (10)

Die Thailän­de­rin Jaeyaena Beura­heng stieg auf dem Rückweg vom Wochen­ein­kauf in den falschen Bus. So fuhr sie verse­hent­lich 1200 Kilome­ter in den Norden des Landes und blieb dort für 25 Jahre.

Teile diesen Beitrag:

Aufgelesen: Pet Shop Boys, Maxim Biller und die Judäische Volksfront

Wir können uns nicht aus der Krise shoppen
Ein bemer­kens­wer­tes Inter­view mit den Pet Shop Boys auf Spiegel Online.

Die Ossifi­zie­rung des Westens
Maxim Biller hat von den Ostdeut­schen die Schnauze voll. Hitler und Honecker in einem Atemzug, der Westen vor 1989 „liber­tär, offen und unnatio­na­lis­tisch“. An allem sind die Zonis Schuld, wahrschein­lich auch an Billers verbräm­ter, alther­ren­haf­ter, im Grunde genom­men erzkon­ser­va­ti­ver Sehnsucht nach seiner alten Sesselpfurzer-BRD. Tut uns echt leid, war so schön gemüt­lich, gelle?! Bei der nächs­ten Revolu­tion wird alles anders…

AKongreß in Berlin
Das ich die Linke nicht mehr ernst­neh­men kann, wird sehr schön am Einladungs-Video zum Anarchis­ti­schen Kongreß in Berlin deutlich. Ganz typisch deutsche Laber­nei­gung in Verbin­dung mit einem ausge­präg­ten Faible für die schnöde Welt der Theorie. Laß uns drüber reden … und bloß ja nix tun. Erinnert mich irgend­wie an das hier:



Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: