web analytics

Modischer Fehlgriff

1993 waren die Trikots noch bunt und nach dem Sport trug man Stone­wa­s­hed Jeans.

(KlickanfürSchrecksekunde!)


12 Kommentare zu „Modischer Fehlgriff“

  1. jule wäscht sich nie

    So ich bin satt für heute..was ein Augenschmauß..da weiss man nicht wohin zuerst schauen. wie konnte man sich damals überhaupt fortpflan­zen bei dem schreck­li­chen angebot? ein Rätsel. und in 20 jahren dann bitte ein Bild von meiner Tisch­ten­nis­mann­schaft ausm Freibad hier..da lach ich dann auch mal laut.

  2. jule wäscht sich nie

    ach so ne spros­sen­wand wäre auch schön für zu hause..ich vermisse meine alte sport­halle in der P.O.S. 33 Käthe kollwitz..

  3. @ Alex: Haha! Der zweite von links! Der, der am intel­li­gen­tes­ten guckt! Das war ’ne tolle Zeit, damals beim SV RFT Roter Oktober! 😆

  4. jule wäscht sich nie

    Lieber Vorste­her. Ich werde absolut bekloppt, da ich erst gerade eben begrif­fen habe, dass du tatsäch­lich auf diesem Foto bist. Unglaub­lich! Respekt vor so wenig falscher Eitel­keit. großen Respekt.…man, man, man, ich kanns echt nicht fassen…

  5. Ja Jule, ich war jahre­lang Vorstop­per beim SV Waldhof Mannheim und später dann Libero bei Roter Stern Belgrad. Mußte leider wegen einer Waden­zer­rung auf Medien­mensch umschu­len. So blieb mir eine große Karriere leider vorent­hal­ten. Versu­che gerade ein Comeback als Radfahrer!

  6. Das ist Oliver-Steven Sando­kow­sky. Er war lange Zeit Mittel­stür­mer beim SV Groß Ammens­le­ben und ist dann in der Saison 1992/1993 in unser Team gewech­selt. Dort spielte er dann kurzzei­tig als Links­au­ßen, mußte aber nach Verlet­zungs­pech (beim Vereinsheim-Gardinen-Waschen von der Leiter geplumpst) auf die Position des Platz­warts wechseln. Das Leben hält tragi­sche Überra­schun­gen bereit!

  7. jule wäscht sich nie

    Ich frage mich ernst­haft ob das der Wahrheit entspricht oder ob das deiner verque­ren Phanta­sie entsprun­gen ist..gut gemacht! Und wer ist dieser zwielich­tige Mann im Hinter­grund ganz rechts..Trenchcoat und geldkoffer?

  8. Wahrheit, Phanta­sie, Leber­wurscht … ist das nicht irgend­wie alles dasselbe? Der Mann im Trencoat war unser damali­ger Manager Ernst Grabow­sky. Was er heute macht, weiß ich gar nicht. Nachdem er mit der Vereins­kasse durch­ge­brannt ist, verliert sich seine Spur …

  9. jule wäscht sich nie

    die Kowskys waren damals sehr modern offensichtlich..und das konnte man doch schon ahnen das der mal mit seiner Gelieb­ten und dem Geldkof­fer durchbrennt.

Diesen Beitrag kommentieren:

%d Bloggern gefällt das: