Die besten Songs für einen Sonntagmorgen (21)

Fischer‑Z — “Per­fect Day”

Jahrzehnte nicht mehr gehört, den­noch wieder­erkan­nt. Famose Band. Jed­er sollte Red Skies Over Par­adise im Plat­ten­schrank ste­hen haben. Oder eines der Spätwerke, wie z. B. Reveal, von dem dieser Song hier stammt. Noch lieber hätte ich allerd­ings was von Des­ti­na­tion Par­adise präsen­tiert, lei­der gibt’s keinen einzi­gen Song auf Youtube. Ger­ade die let­zter­wäh­nte Plat­te ist jedoch ein absolutes Son­ntag­mor­gen-Album. Gute Unterhaltung!

Alle Sonntamorgen-Songs als kostenloser on-demand-Free-Filesharing-Hokuspokus zum unverbindlichen Reinhören, Reinschauen und Reinsetzen hier.


17 Kommentare zu „Die besten Songs für einen Sonntagmorgen (21)“

  1. Mein Fischer‑Z all­time Klas­sik­er ist You’ll nev­er find bri­an here. Ganz tolle Band, gle­ich mal hören.….

  2. Super Song und fast schon vergessen.…ich bin wieder da und werde den Mitar­beit­er des Monats anstreben. Wie ich sehe ist da noch was drin… 😀

  3. Träräääääh! Die Börde­be­hörde begrüßt das Magde­burg­er Ex- und Jet­zt-wieder-Gestein! Her­zlich willkom­men zurück in den stick­i­gen Keme­nat­en der Behörde! Auf gute Zusam­me­nar­beit, Lui­gi Peppone! :mrgreen:

  4. jule wäscht sich nie

    Meine Güte, hier herrscht ja noch mehr Wiedervere­ini­gungswahn als eh schon draussen vor der Tür. Schön! Die Jungs haben sich wieder..hahaha

  5. Pah! Aus Dir spricht nur die Angst vor dem Ver­lust Deines Top-Kom­men­ta­toren­throns; jet­zt, wo der Jens wieder online ist! 😉

    P.S. I call you at the Woch­enende, hab die ganze Woche früh meine Handw­erk­er zu Gast!

  6. Also ich will ja keine Spielverder­ber sein aber.….wer ist ger­ade “Mitar­beit­er des Monats”? 😉

  7. jule wäscht sich nie

    Ich gönne das Amt und die Ehren des Mitar­beit­er des Monats auch sehr gern mal anderen Kommentatoren..solch Dinge sind mir ein­er­lei:) also Mar­cus, Go!

  8. jule wäscht sich nie

    Ist denn alles ein Wet­tkampf?  Und gehts hier nicht um Kom­mentare zu den Beiträgen?

  9. Ist nicht das ganze Leben ein Wettk®ampf? Mit der Geburt als Startschuß und dem Tod als Ziellinie? Hat auf der Tar­tan­bahn des Lebens nicht schon so manch­er ein paar Zehen ver­loren? Träu­men wir nicht alle davon, den Diskus der Exis­tenz mal weit­er als 70 Jahre zu schleud­ern? Sprin­gen wir nicht alle — irgend­wann, irgend­wo und irgend­wie — in die Sand­grube, in steter Hoff­nung auf guten Absprung und keinen Über­tritt? Und vor allem; die wohl grundle­gend­ste Frage mein­er küm­mer­lichen Exis­tenz: Bin ich nicht auch ein bißchen Bluna?

  10. jule wäscht sich nie

    Du bist Blu­na aber in Kom­bi­na­tion mit Grütz­worscht und Rüben­saft aus der Börde..nur Blu­na ist lahm. Kap­i­tal­is­mus ist Wet­tkampf, in mein­er Blu­na welt herrscht ein anderes Sys­tem-dass der stetig wach­senden Liebe allen guten Men­schen gegenüber. Und da hat der Wet­tkampf nix zu suchen. Ausser­dem ist der Weg das Ziel-es ist zu früh um schon an eine Sand­grube zu denken.

  11. jule wäscht sich nie

    Ach Scheiss drauf..Jeeeeeeeennnnnnnnnnnssssssssssssssss, ick hab dich ger­ade dop­pelt überholt…haha-kann gern gelöscht wer­den nach­dem der Empfänger das gele­sen hat:)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: