Kategorien
Kraut und Rüben Träume in Technicolor

Mach mir den ponygeföhnten Akkordeonman

bb_pony

(Quelle unbekannt)


Teile diesen Beitrag:

9 Antworten auf „Mach mir den ponygeföhnten Akkordeonman“

Jule, ich muss passen. Akkor­deon spielen ist nicht meine Baustelle, und Haare zum Fönen hab ich schon lange nicht mehr? :mrgreen:

Naja dann machste mir den kahlen Gitar­ren­mann. ImAlter sinken die Ansprü­che:)

achso ..ich habe zuerst „ponyge­führt“ gelesen, ein zB blinder akkor­de­on­mann der ein pony führt/mitführt bzw von einem pony geführt wird (blinden­pony). beide von einem kleinen famili­en­zir­kus.

Hippy happy Geburts­tag mein herzal­ler­liebs­ter alter sack. Auch auf diesem Wege ein Hoch auf das Akkor­deon und den Ziegen­bock­ba­ron der Börde. Lang und behütet soll er leben, tausend Jungfrauen mögen unter der Linde warten und ihm mit Mikro­fa­ser­tü­chern zuwin­ken. Sie singen ein Pionier­lied für dich und backen aus Salzteig dir einen lorbeer­kranz. Ich herz dich!

Mensch Jule, da hast Du mir den Arsch geret­tet. Dann hier auch noch mal alles Gute!!!! Wir sehen uns am Samstag bei Wurscht und Bier. Ich werde Dirk Kurt unter den Tisch trinken.….
Torsten, von mir (Norm) auch alles Gute zum Geburts­tag! Ich gucke gerade mit Jens Fußball. Bzw. ich gucke Fußball und Jens die boerde­beho­erde.

Ein herzli­ches Danke­schön vom nacht­spu­ken­den Zicken­züch­ter! 🙂 Wir sehen uns am Wochen­ende, schade, daß Jule nicht dabei ist, das wäre ein Top-Kommentatoren-Gipfeltreffen gewor­den!

Diesen Beitrag kommentieren: