Sarah Blasko — “All I Want”

Die neue Sin­gle “All I Want” der von mir hochgeschätzten Sarah Blasko gibt’s ja schon ein paar Wochen, jet­zt ist endlich das dazuge­hörige Video auf Youtube ver­füg­bar. Das kom­mende Album wird “As Day Fol­lows Night” heißen, und ist ab dem 10. Juli erhältlich. Auf Sarah Blaskos Blog gibt es eine Ankündi­gung für die Möglichkeit ein­er Vorbestel­lung eines hand­sig­nierten Exem­plares. Sel­biges soll sehr lim­i­tiert sein, der Erwerb kön­nte mit Schwierigkeit­en ver­bun­den sein: “It’s also kin­da inter­ac­tive… i.e there may or may not be a bit of craft involved.” Nun heißt es also Augen offen­hal­ten, täglich den Blasko-Blog besuchen und irgend­wann in den näch­sten Tagen hof­fentlich ein hand­sig­niertes Exem­plar abstauben. Man, bin ich aufgeregt!

Zur neuen Sin­gle kann ich kein wirk­lich objek­tives Urteil abgeben, da ich immer, wenn Frau Blaskos Organ erschallt, hin und wech bin. Da bleibt nur mein oblig­a­torisches “Grooooooooooooooooooooßar­tig.”. Gute Unterhaltung.

Update: Einen weit­eren Song vom neuen Sarah Blasko-Album namens „No Turn­ing Back“ gibt es hier zum Rein­hören. Anfangs- und End-Bass und – Schlagzeug sind von ein­er ost­deutschen Band geklaut. Wer weiß es? Dolles Ding!


16 Kommentare zu „Sarah Blasko — “All I Want”“

  1. jule wäscht sich nie

    trash videos posten, dir skur­rile Geschicht­en aus­denken, Musike ent­deck­en und sie in die Welt tragen..oder eher in die Rand­grup­pen, Im Herzen Punk sein, die Börde und die Heimat lieben, mor­gens auf­ste­hen, Fan sein, CDs alpha­betisch sortieren, die Mis­an­thropie, den Magde­burg­er Dialekt..nur um mal ein paar sachen zu nennen.

  2. @ Julchen: 😉

    @ alle: Einen weit­eren Song vom neuen Sarah Blasko-Album namens “No Turn­ing Back” gibt es hier zum Rein­hören. Anfangs- und End-Bass und — Schlagzeug sind von ein­er ost­deutschen Band geklaut. Wer weiß es? Dolles Ding! 😯

  3. Bruce Baxter

    also ich bin mir nicht ganz sich­er, aber ich glaube hier wurde bei ein­er ural­ten kapelle aus dem schö­nen uth­mö­den geklaut. deren name war “the back­woods­men” und der song war “du”, oder doch von den lusti­gen typen um har­ry jeske und dieter birr, ich kenne übri­gens die cou­sine von har­ry jeske und habe die gle­iche frisur, wenn ich die friseurin meines ver­trauens min­destens 8 wochen nicht aufsuche.…

  4. Bruce, geh bess­er immer zum Friseur, regelmäßig 😎 Schau mich an.… :mrgreen: Bist Du wieder fit?????

    Torsten, das “auch” hat­te eigentlich gar keine Bedeutung.…aber Jule hat natür­lich recht!

  5. jule wäscht sich nie

    Bruce, ich finde deine Friese klingt nach ner echt­en Granate. wach­sen lassen. Nie­mand trägt heute noch sowas schönes. Und jet­zt wo ihr es sagt fällt mir auch auf dass es die puhdys sind..und ich fand das Lied mal ganz schön. aber ich glaube nur weil es bei paul und paula lief.

  6. jule wäscht sich nie

    Lieber Bruce..bitte bitte nicht mehr schnei­den. Wenn du so raus­gehst wird die Welt ein besser­er ort. Anti Look­ism at its best.

  7. Bruce Baxter

    dieser bass war sehr teuer, meine tante aus west-berlin hat mir d‑marks geschickt, dann bin ich den inter­shop am sten­daler tor und dort habe ich mir den zu wei­h­nacht­en 1983 gekauft.….

    ich muss übri­gens anmerken, das die puhdys diesen beat auch geklaut haben, zumin­d­est gibt es ein lied von den bee gees mit dem titel spicks and specks oder ähn­lich, der klingt genau­so und ich bezwei­fle, das die gebrüder gibb sich in der ost­deutschen musik­szene bedi­ent haben.….

  8. jule wäscht sich nie

    Schweinerei. Der kom­plette Song ist ja geklaut..und dann noch von den BeeGees. Wieso haben sich die Puhdys nicht wenig­stens ne coole Band aus­ge­sucht. Naja aber die DDR Vari­ante ist auf jeden Fall mein Favorit.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: