7 Kommentare

  1. Puh, 52.- Euro, ganz schön viel Holz. Aber gut ich kann das nicht beurtei­len ich gehe schliess­lich seit ca. 1993 nicht mehr auf Konzerte. Ist das der Preis dem man heutzu­tage zahlen muss?

  2. Hör auf zu meckern! 😉 Ist schon ’ne Menge Asche, in der Tat. Vor allem wenn man bedenkt, daß die Konzerte in Köln und Offen­bach (gestern/vorgestern) nach 75 min. vorbei waren. Naja, wenn die Zeichen nicht trügen, ist das die letzte Gelegen­heit den Meister live zu sehen, da geht das schon in Ordnung. Die Merchandise-Preise 2006 in Berlin waren übrigens noch abschre­cken­der. Ich glaube, die T‑Shirts lagen bei 25,- EUR. Und was den Eintritt angeht, zur Orien­tie­rung: Kettcar neulich in Magde­burg lagen bei 19,- EUR, Click­click­de­cker + BodiBill 9,50 EUR, Depeche Mode in Leipzig ab 69,- EUR.

  3. Na ich muss doch meine eigene Unfähig­keit es nicht zu schaf­fen mal wieder auf eine Veran­stal­tung zu gehen (über)decken 😉 . Aber gut das die 5 Mark Zeiten vorbei sind könnte ich mir mit etwas gesun­den Verstand (was ich nicht habe) auch denken :mrgreen:

  4. … ditt wollt ich hören, danke! 😉

    Und was die Unfähig­keit angeht, jeden Tag muß ich das auch nicht haben. Aber für Moz muß man mal über seinen Schat­ten sprin­gen. 😮

  5. Und? Den Sprung nach vorn und den Körper­kon­takt geschafft?
    Hab nur eine junge Dame mitbe­kom­men, welcher dieses Unter­fan­gen gelang…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.