web analytics

Balaton statt Ballermann!

Ich verstehe wie immer kaum ein Wort, bin aber dennoch (oder gerade deswe­gen) restlos begeis­tert: Der stark behaarte Korda György macht den Pascha und zieht mit seinen Babes auf Klapp­rä­dern über den Camping­platz. Dabei sieht er aus wie eine Mischung aus Rainald Grebe und James Belushi. Warum macht heute eigent­lich niemand mehr so grandios bescheu­erte Musik­vi­deos? Life was sweet in Osteuropa!



4 Kommentare zu „Balaton statt Ballermann!“

  1. Im Spätnach­mit­tags­pro­gramm der öffent­lich recht­li­chen Westsen­der kamen in meiner Kindheit oft Klein­ode Osteu­ro­päi­scher Film- und Serien­kunst und irgend­wie erinnert mich das nun daran. Flash­back, sweet flash­back. Wieder mal an großes DANKE in die Börde!

  2. Torsten, der heißt nicht György sondern Gyuri (steht am Anfang des Videos!)- wie unser Norm???? Das ist ein Zeichen, ich lach mich krank!!!!! :mrgreen:

    Ich würd sagen, der Norm trägt zumin­dest das gleiche Kettchen! 😎

     

  3. jule wäscht sich nie

    Ich will diese Badehose..Knaller. Und den Rest meines Lebens mit altern­den osteu­ro­päi­schen Playboys im Jeep durch die Taiga fahren.

  4. jens,  der hat tatsäch­lich meinen namen. nur einen schlech­te­ren musik­ge­schmack. so eine badehose hatte ich aber nie und mein anhän­ger an der kette ist (unwesent­lich) kleiner.
    gyuri

Diesen Beitrag kommentieren:

%d Bloggern gefällt das: