Mit einem Bein im Grab: Der Impfmuffel

Deutsch­land, Deutsch­land, Deutsch­land. Du kleines wirres Dorf am Bodensee. Weit sind deine Wälder, gelb sind deine Felder, vier­spurig deine Auto­bah­nen. Das schön­ste an dir ist die deutsche Sprache. Es gibt so viele tolle deutsche Worte! In dieser Folge:


Der Impf­muf­fel. Da ste­ht er vor uns, mit seinen drei gün­stig platzierten Vokalen, einger­ahmt von einem ganzen Haufen knuf­figer Kon­so­nan­ten. I‑m-p-f-m-u-f-f-e‑l, ein Wort, so schön wie das gefal­l­ene Herb­st­laub am frühen Mit­tag ein­er son­ni­gen Win­ter­nacht. Keine Lust auf Imp­fun­gen hat unser Impf­muf­fel, er gnatzt und keift und ver­weigert die Spritze. Ängstlich läuft er vor den Her­ren in den weißen Kit­teln und ihren Impf­besteck­en davon. Tetanus, Cholera, Typhus, Sko­r­but — für unseren Impf­muf­fel nicht mehr als eine leichte Magen­ver­stim­mung. Sie kön­nte sein Leben ret­ten oder wenig­stens vor­sor­glich schützen, die Imp­fung. Dem Impf­muf­fel jedoch sind solch Kleinigkeit­en egal, er macht lieber einen auf Manowar und bleibt ganz ganz cool. Und ungeimpft. Dabei kön­nte alles so ein­fach sein … vier, fünf Spritzen die Woche und gesichert ist das Lebensglück.

Liest man den Impf­muf­fel rück­wärts, kommt ein Lef­fumf­p­mi dabei her­aus. Das ist der Böse im Herr der Ringe oder bei Har­ry Pot­ter. Hab ich ger­ade ver­wech­selt, aber auf jeden Fall heißt der Böse in einem der bei­den Filme Büch­er so. Inter­es­sant, oder? Noch inter­es­san­ter wird es allerd­ings, wenn man die Impf­muf­fel-Buch­staben neu anord­net. Ein­mal gut durch­schüt­teln und neu auf dem Holztisch mit Steingut-Ein­lage platziert, taa daa!: Muffe Milpf! Muffe Milpf ist der Sänger der finnis­chen Hardrock-Band Lor­di, die 2002 oder irgend­wann den Grand Prix de la Schang­song gewon­nen hat. Das kann kein Zufall sein, aber der Zusam­men­hang ist selb­st mir irgend­wie auch nicht klar. Also wür­feln wir unsere wind­schnit­ti­gen Buch­staben noch ein­mal durcheinan­der. Feil­fummpf kommt her­aus. Feil­fummpf ist bur­de­masi­ne­sisch und bedeutet unge­fähr soviel wie “Pfeil der in einem Ast ein­schlägt und vom großen weißen Mann abge­feuert wurde”. Na bitte, Pfeil = Spritze, großer weißer Mann = Arzt. Damit wäre bewiesen, daß der Impf­muf­fel ursprünglich aus Südame­frikasien kom­men muß.

Übri­gens: Der Impf­muf­fel hat 10 Buch­staben. Mul­ti­pliziert man diese 10 Buch­staben mit 2 und rech­net noch 3 dazu erhält man

23.

Da sind SIE wieder.
Ich muß weg.

8 Kommentare zu „Mit einem Bein im Grab: Der Impfmuffel“

  1. jule wäscht sich nie

    Liest du zu viel Apothekerblatt oder Medi­zi­ni im Wartez­im­mer beim Arztbesuch?

  2. Nein, das war eine Beilage in der Tageszeitung. In diesem Zusam­men­hang fällt mir ein: Meine Mut­ter sagt zur “Apotheken-Rund­schau” immer “Rent­ner-BRA­VO”.

  3. Ahh, schon wieder SIE .. da ver­schwind’ ich lieber auch ganz geschwind. Aber Impfen ist übri­gens eh größ­ten­teils nutzlos.

  4. jule wäscht sich nie

    Ja, da hat deine Mut­ter auf jeden Fall ein wahres Wort gesprochen. Nur dass da Liebe, Sex und Zärtlichkeit Prosta­ta, Osteo­porose und Bluthochdruck heißt. Hat die Apotheken Rund­schau eigentlich auch Poster des neuesten Medikaments?

  5. Torstäääääään!!! 😯 Du hast die Mifff­plume vergessen, dieses wun­der­schöne, gelb­bräun­liche Gewächs, das zu den Drei­furchen­pollen-Zweike­im­blät­tri­gen gehört und in ari­den bis semi­ari­den Gebi­eten des zen­tralen und west­lichen Asiens wächst, genau dort, wo die Vogel­grippe herkommt, wom­it auch der Zusam­men­hang zum Impf­muf­fel wieder hergestellt wäre.

  6. Alex, Du Impfmuffel!

    Jule, keine Ahnung wegen dem Poster. Aber bei uns haben SIE ger­ade eine Son­der­ak­tion: Wenn Du Dir vor dem Apothek­er mit dem Zim­mer­mannsham­mer kräftig auf den Kopf schlägst, bekommst Du 3 x Aspirin zum Preis von 4 Packungen.

    Vero, danke für die Erin­nerung. Wie kon­nte das nur passieren … ich erin­nere mich gern an die Zeit zurück, als wir zusam­men Zweiblat­tkeim­lings­fol­len­purchen sam­melten und bes­timmten. Hast Du Dein Album noch?

    Ach, Impf­muf­fel ist so ein tolles Wort.

  7. jule wäscht sich nie

    Ick komme sofort mit dem Boller­wa­gen rüber und hol mir meine Aspirin..davon kann man nie genug haben. Danke für den Tipp. Hab nur noch 12 Pack­un­gen. Die reichen ger­ade fürs Wochenende.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: