web analytics

Monat: September 2009

Kleine Entscheidungshilfe

Am Sonntag ist es soweit: Es darf mal wieder gewählt werden. Als kleine Einstim­mung auf das Wahlwo­chen­ende eine Sammlung der schöns­ten Wahlwer­be­spots aus 50000 Jahren deutscher Geschichte:

Begin­nen wir mit einem Klassi­ker: Dieter Hilde­brandt, Dschungel-Königin Ingrid van Bergen und andere Gestal­ten spielen „Freiheit oder Sozia­lis­mus“ für die Sozis. Und das zu einer Zeit, als das „S“ in SPD tatsäch­lich noch für „sozial“ bzw. „sozial­de­mo­kra­tisch“ stand.

Während 910 der CSU-Stammwählerschaft wohl auf der „größten offenen Drogen­szene der Welt“ feier­ten, wurde Oma Wilfings­eder aus Nieder­tup­fin­gen zum Rapport zum König Minis­ter­prä­si­den­ten Bayerns bestellt. Sie hatte keine Chance, FJS laberte die unter­wür­fige und besorgte Rentne­rin in Grund und Boden. Wolf im Schafs­pelz, das soll das Stich­wort sein. 😉

Zum Abschluß mein Lieblings­spot. Die Grünen zur Bundes­tags­wahl 1980. Inklu­sive dem schöns­ten aller Wahlsätze: „Das sind noch Menschen wie Du und ich, Annegret!“. Ganz großes Laiendarsteller-Kino!

Wer mehr braucht, sollte sich unbedingt die Histo­ri­schen Wahlwer­be­spots (3 Teile) auf Youtube ansehen. Rapper Jan Delay, die Journa­lis­ten Fried­rich Nowottny und Klaus Kleber, Schrift­stel­le­rin Thea Dorn sowie Kamera­mann Michael Ballhaus kommen­tie­ren die schöns­ten Wahlwer­be­spots aus 9 Millio­nen Jahren Evolu­tion in Deutsch­land. Gute Unter­hal­tung und gute Wahl für den Sonntag!

Annika, wir kommen!

Morgen abend im Berli­ner Magnet-Club: Hello Saferide, wunder­sa­mer Tingel­tan­gel­non­st­op­pop aus den Untie­fen der skandi­na­vi­schen Elchebene. Wir haben die Ehre. Kurzent­schlos­sene Empor­kömm­linge aus der Yin- oder Yang-Dynastie können kosten­güns­tig einen meiner Börde­hub­schrau­ber mieten. So ist eine recht­zei­tige Ankunft in der Haupt­stadt der Gefühle sicher­ge­stellt.* Ick tu ma tierisch freu’n, wie der Berli­ner sagt. Man sieht sich!

*Ich bitte die beiden sinnlo­sen Sätze zu entschul­di­gen. Ich habe deutlich zu wenig geschla­fen, da gingen die Rhetorik-Pferdchen wieder mit mir durch… Helau und Gute Nacht.

Howdie, Ladies!

Eine Kontakt­an­zeige aus der Magde­bur­ger Volks­stimme vom 19. Septem­ber. Man(n) muß ja schließ­lich wissen, was die Konkur­renz so treibt. Meine Frage an die Damen­welt: Finden Sie die Anzeige genauso bescheu­ert wie meine Wenig­keit oder sind Sie eventu­ell sogar ganz angetan? Eins noch: Wer mir erklärt, was „senti­men­tale Moral“ sein könnte, gewinnt einen Tages­aus­flug in den Teuto­bur­ger Wald.

(Klick aufs Bild für Großansicht)


Die besten Songs für einen Sonntagmorgen (40)

The Smashing Pumpkins – „Disarm“

Der erste, letzte und einzige gute Song dieser Band. Schicken Sonntach!

Alle Sonntagmorgen-Songs als kosten­lo­ser on-demand-Free-Filesharing-Hokuspokus zum unver­bind­li­chen Reinhö­ren, Reinschauen und Reinset­zen hier!



Wahlplakate der PDRB

Hier noch einmal in Zusam­men­fas­sung das Propa­gan­da­ma­te­rial der PDRB, der Partei der recht­schaf­fe­nen Bauers­leut‘. Die Daten wurden mir von deren General­se­kre­tär Gunnar Roß zugespielt. Scheint mir genauso aussa­ge­kräf­tig wie die Wahlwer­bung der Konkur­ren­ten zu sein, haha. 😀

(Die einzel­nen Beiträge sind der besse­ren Übersicht wegen hier zusam­men­ge­faßt, die Kommen­tare entspre­chend verschoben.)

no images were found



%d Bloggern gefällt das: