9 Kommentare zu „Home Sweet Home (once more)“

  1. Auch hier wieder: was mir beson­ders gefällt, ist die Far­bkom­po­si­tion. Es unter­stütz das Motiv auf her­vor­ra­gende Weise. Fehlt nur noch, dass jemand ein Schat­ten hin­ter einem der Fen­ster mon­tiert und es als Geis­ter­haus ver­mark­tet. … Aber, wirk­lich schönes Bild. Wie oft wird der Postkas­ten geleert?! 😉

  2. mein ver­trauen die die Deutsche Post hat in den let­zten wochen empfind­lich gelit­ten. man erwirbt durch aus­re­ichen­des frankieren und sorgsames adressieren sowieso nur dem anspruch auf beförderung, nicht aber auf beförderung in einem bes­timmten zeitraum. nur mut!

  3. jule wäscht sich nie

    Ist es nicht auch schön wenn der oder die Lieb­ste Jahre nach der Tren­nung noch einen sorgsam selb­st­geschriebe­nen Liebes­brief bekommt? Gebt den Din­gen mal Zeit.

  4. jule wäscht sich nie

    Sollen wir nicht alle Kohle zusam­men­schmeis­sen, die Bude kaufen und den Rest unseres Lebens da ver­brin­gen? ab und zu Konz­erte ver­anstal­ten und anson­sten ein­fach leben. Ach was ein Traum!

  5. oh ja ich auch hip­pie :mrgreen: 3 bis 4 Hunde, Lehm­back­ofen und jeden Tag Piz­za mit Gemüse aus’m Jarten. Ich kann nur kein Geld dazu geben. Wie wäre es mit besetzen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: