Jauchzet, frohlocket!

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit. Es kommt der Herr der Her­rlichkeit! Ein König aller Kön­i­gre­ich’, ein Hei­land aller Welt zugle­ich. Der Heil und Leben mit sich bringt, der­hal­ben jauchzt, mit Freuden singt: Gelo­bet sei mein Gott! Mein Schöpfer, reich von Rat!

Und es begab sich, daß sie durch­schrit­ten die Pforte zum Licht, das Tor zur Glück­seligkeit, die Tür zu Wis­sen, Wahnsinn und Wohl­stand… ein­fach­er und weniger größen­wahnsin­nig aus­ge­drückt kön­nte man auch sagen: Vie­len Dank an Kol­le­gen Killerblau, der mir dieses wun­der­schöne Fund­stück über­sandte. Hätte die Börde­be­hörde ein Tor, genau das wäre es! Großartig!



5 Kommentare zu „Jauchzet, frohlocket!“

  1. Ich hoffe aber die Büro­ge­bäude der Börder­be­hörde sähen nicht ganz so mar­o­de aus. In der Chefe­tage scheint’s mächtig zu ziehen. 😀

  2. Tolles Tor, bin nach wie vor ganz begeis­tert. Der Artikel ist etwas großmäulig ger­at­en, wird Zeit, daß mich mal wieder jemand run­ter­holt… 😉 Es zieht gele­gentlich … im Oberstübchen …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: