Ein Grund,

warum ich Tocotro­nic nicht mehr so sehr mag, ist das rührse­lige, wunder­li­che, altvä­ter­li­che und larmo­yante Gedöns in ihren Newslet­tern:

Liebe Fanati­ke­rIn­nen,

Die erste Hälfte der „Schall und Wahn-Tour“ war spitzen­mäs­sig! Ihr wart ein ganz reizen­des und extrem lässi­ges Publi­kum, es hat uns riesi­gen Spass berei­tet vor euch zu perfor­men. Kommet alle und sehet unsere rumpelnde Rockshow im zweiten Tourteil! Mit dabei, wie zuvor, die aurati­sche Songwri­te­rin Dillon!

Das Video zu unserer zweiten Single „Im Zweifel für den Zweifel“ (VOE 23.4.) ist fertig gestellt. Die göttli­che Ingrid Caven hat unter der Leitung von Stepha­nie von Beauvais eine Glanz­leis­tung absol­viert, in traum­hafte Bilder gegos­sen von Kamera­frau Jutta Pohlmann.
Perver­ser als Fassbin­der, boule­var­des­ker als Billy Wilder, unheim­li­cher als Dario Argento: Der kleine Film hat Premiere auf unserer Homepage am 01.04.10, hier auch ein kleiner Trailer dazu: http://www.youtube.com/watch?v=wTUZhIqOptc

Unsere T‑Shirt Kollek­tion wurde zur Tournee um ein Motiv erwei­tert: Es handelt sich um ein Jack-Smith-Gedenkshirt. Vorne: Mario Montez in „Flaming Creatures“, hinten unser aller Motto: „Keine Meister­werke mehr“. Sieht herrlich aus. Weiter­hin verfüg­bar bleiben die Motive „Schalls­pi­rale“, „Folter“ und das knall­rote „Macht es nicht selbst“-Shirt (Farbe beken­nen in der Hegemann-Debatte!)
Umarmt den Konsum! Shop till you drop! Alles unter http://www.tocotronic.de/shop/

Wir sehen euch „on the road“, ihr Gammler

Herzlichst
Tocotro­nic

Bäh.

Teile diesen Beitrag:

13 Kommentare

  1. „Perver­ser als Fass­binder, boule­var­desker als Billy Wilder, unheim­li­cher als Dario Argento“ Das ist der beste Satz aus dem Rührstück..die klingen ansons­ten echt wie die Flippers..ihr seid ein ganz tolles Publi­kum!

  2. Bei „Ihr wart ein ganz reizen­des und extrem lässi­ges Publi­kum“ hab‘ ich mich erstmal geschüt­telt und danach musste ich nachschla­gen, was „auratisch“ bedeu­tet. 😀

  3. also Miss Raten..auratisch!!!!!..das Wort, das jeder sehende und fühlende Mensch benutzt, wenn er Sie sieht in ihrer Lieblich­keit. Das Wort lernt man doch als kleines Kind schon…ein tägli­sches Mantra quasi: Ich bin auratisch und niemand ist aurati­scher als ich!..Lassen Sie uns es zusam­men sagen..

  4. Meine veehrte Miss Raten.Daran elabo­riere ich mit einer vehemen­ten Strin­genz bereits seit Dekaden. Mein Leibarzt diagnos­ti­zierte mir aller­dings just ein akutes Xenolo­gie Tourette und jetzt hab ich den Dreck! Äh, ich meinte nun stecke ich in einer verita­blen Bredouille. Hochach­tungs­voll, Ihre Jule.

  5. Und da sind wir verdammt nochmal stolz drauf! Spamadispamspam..darauf ne bouil­lon­bre­dullje mit ei und griesklöschen..lecker:) Ich weiss ja nicht ob du die diver­sen wortrei­chen ergüsse der Jungs hier liest aber wenns danach geht sind wir alle Spammer vom aller­feins­ten!

  6. Jule bezieht sich auf diesen Beitrag, in dem die Kommen­tare weit am ursprüng­li­chen Thema vorbei­gin­gen. Das ärgert mich zugege­be­ner­ma­ßen manch­mal ein bißchen; anderer­seits bin ich mir der Oberfläch­lich­keit und Banali­tät des Mediums bewußt. Deshalb erwarte ich hier auch keinen Austausch auf hochgeis­ti­gem Niveau; der natür­lich trotz­dem gern eintre­ten und mich überra­schen darf.  Solange schöne Worte wie Bredouille oder Usus auftau­chen, bin ich immer auf eurer Seite, Mädels! 😉

  7. Ich finde die ins Uferlose steuern­den Kommen­tare doch immer am lustigsten..immer nur fachsim­peln ist ja auch doof. Und der oben von dir einge­fügte Beitrag hat mir fast die Hosen vor Lachen nass gemacht. Weiter so!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.