web analytics

FvRvLKW*: Im Krug zum grünen Kranze

Klick!

Er hält an jeder Gasthaus­braue­rei. Ich halte das für eine Lüge.

*Fotos von Rückan­sich­ten von Lastkraft­wa­gen.

Teile diesen Beitrag:

8 Kommentare zu „FvRvLKW*: Im Krug zum grünen Kranze“

  1. Das ist aber nicht unbedingt eine Empfeh­lung. Wenn der an jeder Gasthaus­braue­rei anhält und dann womög­lich einkehrt, ist er doch strunz­ha­cke, wenn bzw. falls er am Ziel ankommt.

  2. der fuhr sicher schon schlän­gel­li­nien und da torsten in einer ihm unbekann­ten gegend unter­wegs war und durst hatte, ist er einfach hinter­her gefahren :mrgreen:

  3. @ Miss Raten: So fuhr er auch!

    @ Schat­ten: Wie unbekannt mir die Gegend ist, läßt schon das große Schild „Rasthof Börde“ vermu­ten… 😉

  4. jule wäscht sich nie

    Ich finde das ist mal ein ehrli­cher Werbeslogan..Spriti an Bord. Spitze! Werbung sollte sowieso viel authen­ti­scher werden.

  5. Ist das Fliegen­dreck auf deiner Scheibe oder gerade der Afterbur­ner des LKW? Wegen der Börde, es gibt bestimmt an dt. BAB mehr als nur diesen einen Rasthof Börde, vermutlich.

  6. Fliegen­dreck, Häupt­ling Adler­auge. Erstaun­lich, wie riesig der wirkt. Versu­che seit Tagen, das mit dem Schei­ben­wi­scher wegzu­krie­gen. Werd wohl doch mal ausstei­gen müssen...

  7. Auf dem Schild steht ja auch noch groß A2, also kann es sich nur um den Rasthof Börde handeln. Morgen, ca. 22.00 Uhr in der Sacke, Alex. Stell schon mal die Cola kalt. Du erkennst mich am Ox-Shirt.

Diesen Beitrag kommentieren:

%d Bloggern gefällt das: